TV

Einschaltquoten: Doppelsieg für "Aktenzeichen XY...ungelöst"

"Aktenzeichen XY...ungelöst" war gestern nicht nur insgesamt das meist gesehene Programm des Tages, sondern holte auch bei den 14- bis 49-Jährigen Platz eins in der Primetime. Der Abschluss des Flüchtlings-Zweiteilers "Eden" in der ARD rutschte hingegen insgesamt unter die Zwei-Mio.-Zuschauer-Marke.

16.05.2019 09:42 • von Jochen Müller
"Aktenzeichen XY...ungelöst" bescherte dem ZDF gestern auch den seltenen Primetimesieg bei den 14- bis 49-Jährigen (Bild: ZDF/Nadine Rupp)

Mit 5,06 Mio. Zuschauern für "Aktzenzeichen XY...ungelöst" holte sich das ZDF gestern Platz eins bei den Einschaltquoten. Die ARD verzeichnete zur gleichen Zeit 1,87 Mio. Zuschauer (MA: 6,8 Prozent) für den Abschluss des Flüchtlings-Zweiteilers "Eden"; ein Minus von knapp 800.000 Zuschauern und rund zweieinhalb Prozentpunkte im Vergleich zum ersten Teil in der Vorwoche.

Auch bei den 14- bis 49-Jährigen war "Aktenzeichen XY...ungelöst" mit einem Marktanteil von 14,4 Prozent gestern die Nummer eins in der Primetime. Ebenfalls auf zweistellige Marktanteile in dieser Zielgruppe kamen die RTL-Rankingshow "Die 25: Wenn eine Sekunde das ganze Leben verändert" (12,7 Prozent) und "Grey's Anatomy - Die jungen Ärzte" (11,2 Prozent) bei ProSieben, die sich im Wochenvergleich um einen Prozentpunkt steigern konnten.

Auf dem Niveau der Startfolge in der Vorwoche blieb hingegen die neue Sat1-Kochshow "Top Chef Germany" (6,1 Prozent), die Vox-Serie "Magnum P.I." verzeichnete 14/49-Marktanteile von 6,4 und 5,9 Prozent. Kabel eins kam mit dem SciFi-Thriller Déjà vu - Wettlauf gegen die Zeit" auf einen Marktanteil von 5,4 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen und lag damit vor den RTL-II-Doku-Soaps "Kleine Helden ganz groß" (4,7 Prozent) und "Voller Leben - Meine letzte Liste" (3,9 Prozent).