Produktion

Mark Waschke holt traumatisierte Tochter zu sich

In Hamburg wird derzeit die NDR-Produktion mit dem Arbeitstitel "Die Tochter" gedreht, die noch dieses Jahr im Ersten ausgestrahlt werden soll.

13.05.2019 15:13 • von Jochen Müller
Regisseur Stefan Krohmer inmitten der Darsteller Wanja Mues, Mark Waschke, Hanna Schiller und Franziska Hartmann (v.l.n.r.) am Set von "Die Tochter" (AT) (Bild: NDR/Georges Pauly)

Stefan Krohmer inszeniert noch bis 7. Juni in Hamburg und Umgebung die NDR-Produktion "Die Tochter" (AT). Das Drehbuch dazu hat Daniel Nocke geschrieben; die beiden hatten zuletzt bei dem Drama Meine fremde Freundin" über sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz zusammengearbeitet, das im November 2017 rund 5,3 Mio. Zuschauer gesehen hatten (wir berichteten).

In "Die Tochter" (AT) spielt Mark Waschke Oliver, einen ehemaligen Zehnkampf-Europameister, der sich nach seiner sportlichen Karriere als Homosexuell geoutet hat, seine Frau verlassen und mit einem Mann, Felix (Wanja Mues), zusammen lebt. Als seine Ex-Frau bei einem Autounfall ums Leben kommt, zieht Olivers 15-jährige Tochter Alma (Hanna Schiller) auf Wunsch ihrer Tante Franziska (Franziska Hartmann) zu ihm. Das Mädchen ist völlig traumatisiert nach dem Tod seiner Mutter und voller Misstrauen gegenüber der neuen Beziehung seines Vaters. Und so versucht Alma, Konflikte zwischen ihrem Vater und Felix zu inszenieren, um die beiden Männer auseinander zu bringen. Unterstützung erhält sie von ihrem Freund Johannes (Oliver Wohlgemuth), der ebenfalls Vorbehalte gegen Homosexuelle hat und dessen Familie Alma emotionalen Halt gibt. Als Felix beginnt, Verständnis für Almas Nöte aufzubringen, gerät Oliver endgültig zwischen die Fronten.

Produziert wird "Die Tochter" (AT), der voraussichtlich noch in diesem Jahr im Ersten ausgestrahlt werden wird, von Aspekt Telefilm (Produzenten: Bea Schmidt, Oliver Behrmann; Producerin: Annett Neukirchen). Die Redaktion seitens des NDR liegt bei Christian Granderath und Patrick Poch.