TV

Netflix shoppt immer häufiger in Peking

Medienberichten zufolge hat Netflix erneut Content für seine Plattform in China eingekauft.

13.05.2019 09:37 • von Jörg Rumbucher

Netflix hat die Rechte an weiteren Inhalten von dem Videoportal Youku erworben. Das berichtet der Wirtschaftsdienst Bloomberg. Youku, eine Art Kombination aus Netflix und YouTube, ist eine Tochter des Großkonzerns Alibaba Group. Von Netflix lizensiert wurde die Serie "I Hear You", bei der es sich um eine romantische Komödie handeln soll. Die Serie besteht aus 24 Folgen, die ab dem 15. Mai in 190 Ländern zur Verfügung gestellt werden soll.

Bekanntlich kann Netflix selbst nicht in China als Streaminganbieter aktiv werden; will aber offenbar Auslandschinesen auf der ganzen Welt ansprechen. Angeblich leben um die 60 Mio. Chinesen außerhalb ihres Heimatlandes. Auf der anderen Seite stellen vermehrt auch chinesische Produzenten und Inhalteanbieter Filme und Serien her, die für den Auslandsmarkt von Interesse sein können. So wird der Youku-Manager Brandy Zhang mit der Aussage zitiert: "Wir sehen ein wachsendes Interesse internationaler Distributoren." Und: "Wir möchten noch mehr Qualitätsinhalte produzieren, die bei Zuschauern auf der ganzen Welt Anklang finden."

Zuvor hatte Netflix von Alibaba die Rechte an dem Detektiv-Thriller "Day and Night" gekauft, der in China in den ersten vier Monaten über vier Mrd. Abrufe auf Youku erzielt haben soll. Dies war allerdings bereits im Herbst 2017 der Fall

Interessante Randnotiz: Ende April startete Netflix unauffällig den Science fiction-Film "Die wandernde Erde", für den weltweite Streaming-Rechte erworben wurden. Dabei handelt es sich ebenfalls um eine chinesische Produktion, die von der China Film Group Corporation produziert wurde.