TV

ZDF und BBC weiten Zusammenarbeit aus

Die heute geschlossene Vereinbarung zwischen dem ZDF und BBC Studios, der Produktions- und Distributionstochter der BBC, beinhaltet eine langfristige Kooperation im fiktionalen und non-fiktionalen Bereich.

18.04.2019 14:13 • von Jochen Müller
Fred Burcksen (ZDF Enterprises), Norbert Himmler (ZDF), Paul Dempsey (BBC Studios), Charlotte Moore (BBC Content) und Philipp Schmid (BBC Studios Germany, v.l.n.r.) bei der Unterzeichnung des Kooperationsvertrags (Bild: ZDF/Peter Dadds)

In der Vergangenheit haben ZDF und BBC sowie ihre Vertriebstöchter ZDF Enterprises und BBC Studios bei preisgekrönten Programmen wie der Naturdokumentation "Planet Earth II - Terra X: Eine Erde - viele Welten" sowie der Reihe "Frozen Planet - Eisige Welten" schon mehrfach zusammengearbeitet; darüber hinaus hat das ZDF BBC-Serienformate wie "Luther", Death in Paradise" und Silent Witness" erworben. Nun haben ZDF und BBC Studios zum Ausbau dieser Kooperation eine neue strategische Partnerschaft angekündigt.

In deren Rahmen soll einer Pressemitteilung zufolge nicht nur die "Planet"-Reihe fortgeführt werden, die ZDF-Programmfamilie bekommt dadurch auch Zugang zu Programmen von BBC Studios für den deutschen Markt.

ZDF-Programmdirektor Norbert Himmler: "ZDF und BBC eint der Anspruch, über alle Genres hinweg höchste Qualität anbieten zu können. Die nun geschlossene umfangreiche Vereinbarung stärkt die Position beider Partner im zunehmend harten Wettbewerb - gerade in Anbetracht der begrenzten finanziellen Mittel."