TV

Ministudie: Apple-User zeigen Interesse an Apple TV+

Was zu erwarten war: Apple-User sind laut einer Studie eher geneigt den angekündigten Streamingdienst zu nutzen als andere.

04.04.2019 10:09 • von Jörg Rumbucher
Apple-Chef Tim Cook während der Apple-Keynote am 25. März (Bild: Apple)

Unter dem Titel "Relevanz und zukünftige Nutzung von Apple TV+" hat die Unternehmensberatung Simon-Kucher & Partners kurz nach der offiziellen Bekanntgabe am 25. März Konsumenten befragt, auf welches Interesse bei ihnen das Streamingangebot Apple TV+ stößt. Ein Ergebnis: Zwischen Apple-Nutzern und Nicht-Nutzern besteht ein großer Unterschied. Laut Simon-Kucher-Umfrage erklärten 24 Prozent der befragten Personen mit einem oder zwei Apple-Produkten, dass sie sich vorstellen können, Apple TV+ zu nutzen. Bei Personen mit noch mehr Apple-Hardware seien es sogar 37 Prozent gewesen. Von Teilnehmern ohne Apple-Geräte wollte sich demnach niemand auf Apple TV+ festlegen. Trotzdem: 80 Prozent aller Umfrageteilnehmer können sich zumindest vorstellen, dass sie auf Apples Streamingzug aufspringen. Von diesen 80 Prozent würden zwei Drittel Apple als einzigen Streaminganbieter nutzen; also bestehende Abos kündigen.

Für die Studie wurden zwar "streamingaffine" Konsumenten befragt. Allerdings nahmen nur rund 500Personen teil.