Produktion

Romanverfilmung "Auerhaus" im Dreh

Neele Leana Vollmar inszeniert derzeit die Verfilmung von Bov Bjergs Erfolgsroman "Auerhaus", die Warner noch in diesem Jahr in die deutschen Kinos bringt.

27.03.2019 10:23 • von Jochen Müller
Am Set von "Auerhaus" (hi., v.l.n.r.): Steffi Ackermann (Vice President Local Productions Warner Bros. Entertainment GmbH), Kristina Löbbert (Produzentin Pantaleon Films), Kameramann Frank Lamm, Regisseurin Neele Leana Vollmar, Produzent Tobi Baumann (Brainpool Pictures), Patrick Zorer (Geschäftsführung Pantaleon Films) sowie die Darsteller Sven Schelker und Hans Löw und (vo., v.l.n.r.) die Darsteller Damian Hardung, Max von der Groeben, Luna Wedler, Devrim Lingnau und Philine Stappenbeck (Bild: Tom Trambow)

Derzeit finden die Dreharbeiten für die Verfilmung von Bov Bjergs Erfolgsroman "Auerhaus" statt, die Neele Leana Vollmar nach einem Drehbuch, das sie unter Mitarbeit von Lars Hubrich geschrieben hat, inszeniert.

Zur Handlung: die vier Freunde Höppner (Damian Hardung), Frieder (Max von der Groeben), Vera (Luna Wedler) und Cäcilia (Devrim Lingnau) wollen alles anders machen, als man es in der Provinz so macht. Und so ziehen sie ins Auerhaus und gründen eine von den Dorfbewohnern mit Argwohn betrachtete WG. Dort wollen sie den Moment feiern, alle Regeln brechen und Frieder vor sich selbst und seinen Zweifeln an der Sinnhaftigkeit des Lebens zu retten. Doch schon bald stellt sich die Frage, wie lange sich diese Gemeinschaft von der Außenwelt beschützen lässt. In weiteren Hauptrollen sind Ada Philine Stappenbeck und Sven Schelker zu sehen.

"Auerhaus" ist eine Produktion von Pantaleon Films in Koproduktion mit Warner Bros Productions Germany und Brainpool Pictures. Fördermittel gab es von der Film- und Medienstiftung NRW, der FFA und der BKM. Insgesamt wird an 30 Tagen an Schauplätzen in Hessen und Nordrhein-Westfalen gedreht werden. Warner Bros Pictures Germany plant den Kinostart für den 5. Dezember 2019.