Kino

"Boy of War" gewinnt VFF Dokumentarfilm-Produzentenpreis

Zum zweiten Mal wird am 9. Mai im Rahmen des DOK.fest München der VFF Dokumentarfilm-Produzentenpreis vergeben. Der Gewinner wurde heute bekannt gegeben.

26.03.2019 14:14 • von Jochen Müller
"Boy of War" wird beim DOK.fest München mit dem VFF Dokumentarfilm-Produzentenpreis ausgezeichnet (Bild: DOK.fest München)

Der Hamburger Produzent Fabian Driehorst von der Produktionsfirma Fabian&Fred wird für seinen Dokumentarfilm "Boy of War" im Rahmen des DOK fest München (8. bis 19. Mai) mit dem mit 7.500 Euro dotierten VFF Dokumentarfilm-Produzentenpreis ausgezeichnet. Der Preis wird zum zweiten Mal nach 2018 vergeben und wird von der Verwertungsgesellschaft der Film- und Fersehproduzenten als Würdigung der Arbeit von Dokumentarfilmproduzent*innen verstanden.

Die Regisseure Cyprien Clément-Delmas und Igor Kosenko erzählen in "Boy of War" die Geschichte eines 18-jährigen Ukrainers, der völlig fasziniert vom Krieg ist und sich nichts sehnlicher wünscht, als gegen die prorussischen Seperatisten in den Kampf zu ziehen.

"Der Junge pirscht um verlassene Häuser, imitiert Schiessgeräusche und ballert auf Feindchimären: Heimatliebe ist einer totalen Obsession für Krieg gewichen. Regisseure und Produzent begegnen diesem sinnentleerten Lebensentwurf vorurteilsfrei und neugierig - fast respektvoll. Kein Sender konnte sich entschließen, in dieses widerspenstige Projekt einzusteigen, kein Verleiher wollte sich um die Auswertung kümmern. Fördergelder fließen nur als Referenzmittel aus dem vorangegangenen erfolgreichen Kurzfilm zum gleichen Thema. Fabian&Fred setzen Barmittel, Beistellungen und Rückstellungen ein und realisieren 'Boy of War' am Ende für 50.400 Euro! Dabei laufen sie nicht nur volles finanzielles Risiko, sondern nehmen auch in Kauf, in gefährlichen Kriegs- und Krisenszenerien zu drehen", so die aus dem AG-DOK-Vorsitzenden Thomas Frickel, collina-film-Geschäftsführer und HFF-München-Professor Ulrich Limmer sowie Produzentin Birgit Schulz bestehende Jury.

Die Verleihung des VFF Dokumentarfilm-Produzentenpreises findet am 9. Mai im Anschluss an die Konferenz "Alles digital?" im Rahmen des DOK.fest München statt.