TV

Einschaltquoten: Bestwert für "Kroatien-Krimi", RTL punktet mit Fußball

Gestern Abend knackte der fünfte "Kroatien-Krimi" in der ARD erstmals in der Reihe die Fünf-Mio.-Zuschauer-Marke. Für RTL hat sich der Schachzug bezahlt gemacht, die Fußball-Europa-League von RTL Nitro zu RTL zu holen.

15.03.2019 09:29 • von Jochen Müller
Die von Neda Rahmanian gespielte Kommissarin (links im Bld) hatte es gestern mit einem Mädchenmörder zu tun (Bild: ARD Degeto/Conny Klein)

5,4 Mio. Zuschauer (MA: 17,4 Prozent) sahen gestern Abend in der ARD den Kroatien-Krimi: Der Mädchenmörder von Krac". Damit konnte der fünfte "Kroatien-Krimi" erstmals in der Reihe die Fünf-Mio.-Zuschauer-Marke knacken. Getoppt wurde dieser Wert gestern erst, als der Krimi schon zu Ende war: ab 22 Uhr sahen 5,46 Mio. Zuschauer (MA: 22,2 Prozent) bei RTL die zweite Halbzeit des Europa-League-Achtelfinal-Rückspiels zwischen Inter Mailand und Eintracht Frankfurt; die erste Halbzeit der Begegnung hatten 4,26 Mio. Zuschauer (MA: 13,7 Prozent) verfolgt. Der Schachzug, die Europa League von RTL Nitro zu RTL zu holen, hat sich für die Kölner also gelohnt. Die ZDF-Serie "Tonio & Julia" kam gestern Abend auf 4,08 Mio. Zuschauer (MA: 13,2 Prozent) und lag damit rund eine halbe Mio. Zuschauer und gut zwei Prozentpunkte über ihrem Vorwochenwert. Seine größte Reichweite hatte das Zweite bereits am Nachmittag mit der Übertragung der Single-Mixed-Staffel von der Biathlon-WM in Östersund erzielt gehabt; sie war auf 4,8 Mio. Zuschauer (MA: 27,9 Prozent) gekommen.

Bei den 14- bis 49-Jährigen erzielte die RTL-Fußballübertragung in der ersten Halbzeit einen Marktanteil von 17,9 Prozent, in der zweiten Halbzeit waren es gar 25,3 Prozent. Da konnte "Germany's Next Topmodel" nicht mithalten; die ProSieben-Castingshow lag mit 15,5 Prozent gut sechs Prozentpunkte unter ihrem Vorwochenwert. Schwestersender Sat1 war mit seinen Krimiserien "FBI" (7,3 Prozent) und Criminal Minds" (7,5 bzw. 5,8 Prozent) von einem zweistelligen Wert weit entfernt. Die RTL-II-Sozialeportage "Hartes Deutschland" kam dieser Marke mit 9,8 Prozent dagegen sehr nahe; "Der Jugendknast" kam im Anschluss daran auf 6,6 Prozent. Vox ging gestern mit dem Filmdoppel Die 5 (8,1 Prozent) und "James Bond 007: Goldfinger" (7,4 Prozent) an den Start, Kabel eins zeigte eine weitere Folge von "Rosins Restaurants" (6,8 Prozent).