Kino

Kinocharts Österreich: Drachen in "Escape Room" gefangen

In den österreichischen Kinocharts gibt es mit "Escape Room" eine neue Nummer eins. Der Thriller konnte bei seinem Start den Spitzenreiter der vergangenen drei Wochen "Drachenzähmen leicht gemacht 3: Die geheime Welt" mit knappem Vorsprung auf die zwei verweisen.

04.03.2019 15:05 • von Heike Angermaier
"Escape Room" erobert Platz eins (Bild: Sony)

In den österreichischen Kinocharts gibt es mit Escape Room" eine neue Nummer eins. Der Thriller, der in den USA auf Rang zwei eingestiegen war, konnte bei seinem Start in Österreich den Spitzenreiter der vergangenen drei Wochen Drachenzähmen leicht gemacht 3: Die geheime Welt" mit knappem Vorsprung auf die zwei verweisen. 180.476 Euro spielte "Escape Room" ein, während das in deutlich mehr Kinos vertretene Animationssequel auf 176.870 Euro kam und gesamt mehr als zwei Mio. Euro Einspiel vorweisen kann.

DieTitel auf den Rängen drei bis fünf verzeichneten ebenfalls noch ein sechsstelliges Ergebnis. Oscar-Gewinner Green Book" verbesserte sich am fünften Wochenende von Rang fünf auf drei - mit hauchdünnem Vorsprung - und kam auf 128.285 Euro Umsatz. Auf vier verzeichnete die Konkurrenz desselben Verleihs Fox Alita: Battle Angel" am dritten Wochenende 127.278 Euro Einspiel. Auf fünf platzierte sich der zweitbeste Neuling "Hard Powder" mit einem Einspiel von 114.677 Euro.

Auf sechs stieg der nächste Neuling, "Ostwind - Aris Ankunft" mit einem Einspiel von 94.685 Euro ein. Auf sieben nahm die österreichische Komödie Love Machine" an ihrem fünften Wochenende gesamt die Zwei-Mio.-Euro-Einspiel-Marke.

Neu in die Top 15 schaffte es außerdem das Drama Wie ich lernte, bei mir selbst Kind zu sein" von Rupert Henning nach Andre Hellers von seiner Kindheit inspirierten, gleichnamigen Text. In 33 Kinos kam es auf ein Einspiel von 29.484 Euro.