Kino

Isabelle Welter und Rupert Henning mit WHee Film gestartet

Isabelle Welter, langjährige Produzentin bei Dor Film, und Rupert Henning, der als Schriftsteller, Schauspieler, Theater- und Filmregisseur arbeitet, haben sich mit der WHee Film GmbH selbstständig gemacht.

18.02.2019 12:54 • von Barbara Schuster
Isabelle Welter und Rupert Henning (Bild: WHee Film)

Isabelle Welter, langjährige Produzentin bei Dor Film, und Rupert Henning, der als Schriftsteller, Schauspieler, Theater- und Filmregisseur arbeitet, haben sich mit der WHee Film GmbH selbstständig gemacht. Die Firma mit Sitz in Wien versteht das Duo als unabhängige Kreativwerkstatt, "um mit größtmöglicher Freiheit, fernab von strukturellen Zwängen, Filmprojekte zu entwickeln und mit verschiedenen Partnerinnen und Partnern aus der österreichischen und internationalen Filmbranche zu realisieren".

Die beiden WHee-Film-Gesellschafter legen nach eigenen Angaben besonderen Wert auf die Herangehensweise bei der Erarbeitung von Projekten: "Uns verbinden viele inhaltliche Interessen und Sichtweisen, wir vertragen und pflegen gegenseitige Kritik und haben generell eine beinahe deckungsgleiche Vorstellung davon, wie wir Filme erarbeiten wollen, wie man mit den Menschen eines Teams umgehen sollte und welche Bedeutung dabei Werten wie Offenheit, Kritikfähigkeit, Authentizität und Solidarität zukommt", heißt es etwa im Statement zum Unternehmensprofil. Im Entstehungsprozess

Zu Hennings aktuellen Werken zählt "Wie ich lernte, bei mir selbst Kind zu sein", der noch über Dor Film produziert wurde, und am 1. März in Österreich, am 25. April in Deutschland startet.