Kino

Zuwächse bei CinemaNext können Umsatzrückgang bei Ymagis nicht verhindern

Die Ymagis-Gruppe hat ihre Geschäftszahlen für das vierte Quartal sowie das komplette Jahr 2018 vorgelegt.

18.02.2019 12:05 • von Jochen Müller

Erwartungsgemäß rückläufige VPF-Erlöse sowie die Entwicklungen, die zum Insolvenzantrag der im Bereich Postproduktion und Filmrestaurierung in Frankreich aktiven Eclair SAS im November vergangenen Jahres geführt haben, haben der Ymagis-Gruppe rückläufige Umsätze sowohl im vierten Quartal 2018 als auch im Gesamtjahr eingebracht. So lag der Quartalsumsatz mit 51,9 Mio. Euro um 3,7, der Jahresumsatz mit 167,1 Mio. Euro um sieben Prozent unter dem des jeweiligen Vorjahreszeitraums.

An diesem Rückgang konnte auch ein achtprozentiges Plus beim Quartalsumsatz von CinemaNext auf 23,5 Mio. Euro nichts ändern; der Jahresumsatz ging auch in diesem Geschäftsbereich zurück - um 1,7 Prozent auf 62,2 Mio. Euro. Man erwarte aber, dass stagnierende Verkäufe von Kinoausstattung in 2019 wieder anlaufen würden, heißt es in einer Bilanzpressemitteilung des Technikdienstleisters. Hierzu sei man mit einigen Kinobetreibern im Gespräch über den Austausch von Projektionssystemen.

Der Rückgang der Postproduktions- und Filmrestaurierungsaktivitäten in Frankreich, der zur Insolvenz von Eclair SAS geführt hat, hat sich auf den kompletten Umsatz dieser Konzernsparte ausgewirkt. So ging der Quartalsumsatz um 9,3 Prozent auf 14,4 Mio. Euro zurück, der Jahresumsatz lag mit 52,5 Mio. Euro um 4,3 Prozent unter dem des Vorjahres.

Erwartungsgemäß rückläufig waren erneut die VPF-Erlöse: sie gingen im vierten Quartal (13,6 Mio. Euro) und 16,3 Prozent, im kompletten Jahr 2018 (51,8 Mio. Euro) um 15,7 Prozent zurück.

Aus den übrigen Aktivitäten wie (EclairGame und Virtual Reality) konnte die Ymagis-Gruppe im vierten Quartal 400.000 Euro, im Gesamtjahr 2018 600.000 Euro erlösen; 2017 hatten hier noch keine Umsätze erzielt werden können.

Für das laufende Jahr nennt die Ymagis-Gruppe die Restrukturierung bei Eclair Cinema, einige neue Projekte bei CinemaNext im Zusammenhang mit dem Austauschs alter Projektorensysteme sowie die Entwicklung neuer Virtual-Reality-Aktivitäten als vornehmliche Projekte.

Die Ergebniszahlen des Gesamtjahres 2018 will die Ymagis-Gruppe am 29. März bekannt geben. Aufgrund der Restrukturierungsmaßnahmen bei Eclair Cinema sei aber auch hier mit einem Rückgang zu rechnen, so die aktuelle Einschätzung des Konzerns.