Produktion

"Curveball" im Dreh

Noch bis Anfang April laufen in Baden-Württemberg, Hamburg, Schleswig-Holstein, Berlin und Marokko die Dreharbeiten zu "Curveball", den Johannes Naber inszeniert.

11.02.2019 16:21 • von Jochen Müller

Hauptfigur in dem Drehbuch, das Regisseur Johannes Naber zusammen mit Oliver Keidel geschrieben hat, ist der BND-Biowaffenexperte Arndt Wolf (Sebastian Blomberg), der Ende der 1990er Jahre immer noch besessen von der Idee ist, dass Saddam Hussein Massenvernichtungswaffen herstellt, obwohl er den Irak als Mitglied einer UN-Kontrollmission bereits erfolglos danach abgesucht hatte. Ergo interessiert sich beim deutschen Geheimdienst auch niemand mehr so richtig für dieses Thema. Das ändert sich schlagartig, als Wolf einen irakischen Asybewerber mit dem Codenamen Curveball (Dar Salim) als Informant zur Seite gestellt bekommt. Dieser berichtet davon, bei der Biowaffenfabrikation im Irak dabei gewesen zu sein.

In weiteren Rollen stehen u.a. Virginia Kull, Thorsten Merten und Michael Wittenborn vor der Kamera von Sten Mende. Produziert wird Curveball" von Bon Voyage Films (Produzenten: Amir Hamz, Christian Springer und Fahri Yardim) in Koproduktion mit Arri Media (Produzenten: Antonio Exacoustos, Joseph M'Barek) unter Beteiligung von SWR (Redaktion: Stefanie Groß), Arte, NDR und BR. Fördermittel gab es von der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein, der MFG Baden-Württemberg, der BKM, der FFA und dem DFFF.

Der Kinostart ist für 2020 geplant.