Kino

Ehemaliger Disney-Boss Ron Miller 85-jährig verstorben

Ron Miller, Ende der 1970er, Anfang der 1980er Jahre President bzw. CEO des von seinem Schwiegervater Walt Disney gegründeten Konzerns, ist am 9. Februar in Napa, Kalifornien, gestorben. Er wurde 85 Jahre alt.

11.02.2019 11:22 • von Jochen Müller
Im Alter von 85 Jahren verstorben: Ron Miller (Bild: Disney)

"Nur wenige Menschen hatten Rons Verständnis für unsere Geschichte und eine so tief Anerkennung und großen Respekt für unser Unternehmens und er hat alles großzügig mit jedem geteilt, der mehr wissen wollte", würdigte Disneys Chairman und CEO Bob Iger den Verstorbenen, der in den 1950er Jahren zu den ersten Mitarbeitern von Disneyland im kalifornischen Anaheim gehörte. Von 1978 bis 1983 fungierte Ron Miller als President, von 1983 bis 1984 als CEO des Disney-Konzerns. In die Amtszeit von Walt Disneys Schwiegersohn fielen Filme wie Tron", Tim Burtons Vincent" und Frankenweenie", "Freaky Friday", Candleshoe", "Elliott, das Schmunzelmonster", "Das Schwarze Loch", "Bernhard und Bianca"", Die Flucht zum Hexenberg", "Cap und Capper" und "Taran und der Zauberkessel" sowie der Rechteerwerb an Gary K Roman "Who Censored Roger Rabbit?", Grundlage für den Film Falsches Spiel mit Roger Rabbit?". Für seine Arbeit an der Serie "The Wonderful World of Disney" wurde Ron Miller mit einem Emmy ausgezeichnet.

Zuletzt fungierte Ron Miller als President des Board of Directors des Walt Disney Family Museum, das seine Frau Diane, Walt Disneys älteste Tocher, 2009 gegründet hatte.