TV

Einschaltquoten: "Bier Royal"-Abschluss trotz Verlusten vorn

Der Abschluss des ZDF-Zweiteilers "Bier Royal" hat gegenüber dem ersten Teil am Montag zwar knapp 1,3 Mio. Zuschauer und vier Marktanteilspunkte verloren, sicherte sich aber dennoch Platz eins bei den gestrigen Einschaltquoten.

31.01.2019 15:07 • von Jochen Müller
Auch der Abschluss des ZDF-Zweiteilers "Bier Royal" holte den Tagessieg fürs ZDF (Bild: ZDF)

5,44 Mio. Zuschauer (MA: 17,2 Prozent) sahen gestern den Abschluss des ZDF-Zweiteilers Bier Royal". Das sind zwar rund 1,3 Mio. Zuschauer und vier Marktanteilspunkte weniger als beim ersten Teil am Montagabend, für einen erneuten Tagessieg bei den Einschaltquoten reichte es dennoch. Der ARD-Mittwochskrimi Kühn hat zu tun" kam zur gleichen Zeit auf 3,22 Mio. Zuschauer (MA: 10,2 Prozent). Ihre größte Reichweite des gestrigen Tages erzielte die ARD bereits im Vorabendprogramm mit dem Quiz "Wer weiß denn sowas?" (3,7 Mio. Zuschauer / MA: 17,6 Prozent).

Bei den 14- bis 49-Jährigen hatte der RTL-"Bachelor" in der gestrigen Primetime mit einem Marktanteil von 17,4 Prozent - das sind zwei Prozentpunkt mehr als in der Vorwoche - ganz klar die Nase vorn und erzielte damit als einziges Primetimeprogramm einen zweistelligen Wert. Dieser Marke noch am nächsten kam ProSieben mit dem Filmdoppel Kill the Boss" (9,4 Prozent) und Kill the Boss 2" (9,3 Prozent). Auch Kabel eins hatte gestern Abend mit Duell der Magier" und Die Legende von Aang" zwei Filme im Programm und konnte mit 7,9 und 7,2 Prozent Werte über dem Senderschnitt erzielen. Noch besser lief es für "Die Wollnys" (8,3 Prozent) bei RTL II; sie steigerten sich im Vergleich zur Vorwoche um gut einen Prozentpunkt. Auf einen 14/49-Marktanteil von 7,2 Prozent kam das Sat1-Sozialexperiment "Plötzlich arm, plötzlich reich - Das Tauschexperiment" und lag damit rund zwei Prozentpunkte über dem Vorwochenwert. Zwei Folgen der Vox-Serie Outlander" (5,2 bzw. sechs Prozent) konnten im Vergleich zur Vorwoche einen halben bzw. einen Prozentpunkt zulegen.