Kino

Arthouse 2018 deutlich stabiler als Gesamtmarkt

Ein gutes Jahr war es am Ende auch für die deutschen Arthouse-Kinos nicht. Doch im Vergleich zum Rest der Branche konnten sich die Mitglieder der AG Kino-Gilde im Schnitt zumindest über deutlich verträglichere Rückgänge freuen.

14.01.2019 15:01 • von Marc Mensch
An Arthouse-Hits wie "Three Billboards Outside Ebbing, Missouri" war 2018 im Grunde kein Mangel - doch die Terminierung verhinderte mitunter bessere Resultate (Bild: Fox)

Dass der Jahrhundertsommer und die Fußball-WM auch am Arthouse-Markt nicht spurlos vorübergegangen sind, kann nun wirklich nicht überraschen. Zumal die Filmkunsthäuser in ganz besonderem Maße ein Problem zu beklagen hatten, dass auch im Mainstream-Bereich dazu beitrug, die Bilanzen für das vergangene Jahr zu verhageln: die Konzentrierung zugkräftiger Titel auf zu enge Zeiträume. Dennoch haben sich die Mitgliedshäuser der AG Kino-Gilde im Vergleich zum Rest der Branche in einem so schwierigen Jahr wie 2018 durchaus wacker geschlagen. Denn durchschnittliche Besucherrückgänge um 8,5 und ein Umsatzminus von 8,1 Prozent stehen für gerade einmal die Hälfte des Einbruchs, der im Gesamtmarkt zu verzeichnen war. Was übrigens im Umkehrschluss die Lage mancher Mainstream-Häuser in ein noch etwas dramatischeres Licht rückt. Folgerichtig stieg der Marktanteil der in der AG Kino-Gilde zusammengeschlossenen Häuser: Mit rund 17,3 Mio. Besuchern waren diesmal 18,1 Prozent zu verzeichnen.

"Gutes Kino setzt sich durch", betont der Vorstandsvorsitzende Christian Bräuer. Tatsächlich könne man an einzelnen Standorten sogar Zuwächse gegenüber dem Vorjahr beobachten. Zurückzuführen sei dies unter anderem auf sehr ausdifferenzierte Programme und verstärktes Engagement beim lokalen Marketing. "Mit ihren vielfältigen Programmen, Premieren und zahlreichen filmischen und kulturellen Veranstaltungen sind die Filmkunsttheater ein Spiegel unserer Gesellschaft. Verankert in der lokalen Gemeinschaft sind sie Orte der Begegnung, des Miteinanders, aber auch des individuellen Erlebens und sich selbst Hinterfragens", so Bräuer.

Aus dem öffentlichen Leben seien Kinos - ebenso wie Theater und Oper - schlicht nicht wegzudenken. Eine Tatsache, die die Politik durchaus erkannt hat, auch wenn es an der konkreten Unterstützung noch zu arbeiten gilt. Die AG Kino-Gilde jedenfalls setzt sich ausdrücklich für ein von Bund und Ländern kofinanziertes Zukunftsprogramm ein, das den Kulturort Kino stärken sowie die Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit der Kinos und die Sichtbarkeit filmkultureller Vielfalt steigern soll.

Damit zur Auswertung der letztjährigen Toptitel in den deutschen Arthouse-Kinos. Spitzenreiter war das mehrfach Oscar-gekrönte Meisterwerk "Three Billboards Outside Ebbing, Missouri", der knapp 400.000 Besucher (und damit rund die Hälfte seines Gesamtpublikums) ins Arthouse zog. Knapp dahinter folgt der Golden-Globe-Gewinner "Bohemian Rhapsody", "Die Verlegerin" eroberte sich Rang drei. Direkt dahinter platzierte sich mit "Der Vorname" der erfolgreichste deutsche Film im Arthouse. Lokale Produktionen sind laut AG Kino-Gilde generell gut in der Hitliste vertreten, so schafften es mit "Gundermann", "25 km/h" und "Der Junge muss an die frische Luft" (dem mittlerweile insgesamt besucherstärksten deutschen Neustart des Jahres 2018) drei weitere Titel in die Top Ten. Besonders eindrucksvoll ist der Anteil europäischer Produktionen in der Top 100 - der bei ganzen 70 Prozent lag. Anlass genug für den Filmkunst-Verband, erneut auf die besondere Bedeutung ihrer Mitglieder für den Erfolg dieser Werke hinzuweisen. Denn im Schnitt lag der Arthouse-Anteil dieser Filme bei 56 Prozent. 67 der Top-100-Filme sah die Mehrzahl der Besucher demnach in den Arthousekinos, bei 28 Filmen lag der Anteil sogar bei über 70 Prozent - und das obwohl nur rund ein Siebtel aller deutschen Leinwände als Filmkunstleinwände geführt wird.

Top 20 Arthouse-Filme

1. "Three Billboards Outside Ebbing, Missouri"

2. "Bohemian Rhapsody"

3. "Die Verlegerin"

4. "Der Vorname"

5. Shape of Water - Das Flüstern des Wassers"

6. "Gundermann"

7. Loving Vincent"

8. "25 km/h"

9. "Der Junge muss an die frische Luft"

10. Die dunkelste Stunde"

11. BlacKkKlansman"

12. 3 Tage in Quiberon"

13. Aus dem Nichts"

14. Das schweigende Klassenzimmer"

15. Mackie Messer - Brechts Dreigroschenfilm"

16. Das Leben ist ein Fest"

17. Astrid"

18. Lady Bird"

19. Das Leuchten der Erinnerung"

20. Werk ohne Autor"

Top 10 Deutsche Filme im Arthouse

1. "Der Vorname"

2. "Gundermann"

3. "25 km/h"

4. "Der Junge muss an die frische Luft"

5. "3 Tage in Quiberon"

6. "Aus dem Nichts"

7. "Das schweigende Klassenzimmer"

8. "Mackie Messer - Brechts Dreigroschenoper"

9. "Werk ohne Autor"

10. 303"

Top 10 Dokumentarfilme im Arthouse

1. Papst Franziskus - Ein Mann seines Wortes"

2. "Weit"

3. Maria by Callas"

4. "Female Pleasure"

5.Wildes Herz"

6. "Das Prinzip Montessori"

7. Elternschule"

8. "Augenblicke - Gesichter eine Reise"

9. "Leaning into the Wind"

10. "Auf der Jagd - Wem gehört die Natur?"

Top 10 Deutsche Kinder-/Jugendfilme im Arthouse

1. "Die kleine Hexe"

2. Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer"

3. "Pettersson und Findus: Findus zieht um"

4. Fünf Freunde und das Tal der Dinosaurier"

5. Liliane Susewind"

6. Das schönste Mädchen der Welt"

7. Wendy 2 - Freundschaft für immer"

8. Tabaluga - Der Film"

9. "Die Biene Maja - Die Honigspiele"

10. Luis und die Aliens"