Kino

Einschaltquoten: Winter dominiert TV-Programm

Fast acht Mio. Zuschauer sahen gestern Abend den ARD-"Brennpunkt: Winterchaos - Der Alpenraum versinkt im Schnee".

10.01.2019 09:23 • von Jochen Müller
Fast acht Mio. Zuschauer interessierten sich gestern für den ARD-"Brennpunkt: Winterchaos - Der Alpenraum versinkt im Schnee" (Bild: ARD)

Vor allem der Süden Deutschlands und Österreich versinken derzeit im Schnee. Für die ARD Grund genug, gestern den 15-minütigen "Brennpunkt: Winterchaos - Der Alpenraum versinkt im Schnee" ins Programm zu nehmen, der mit 7,92 Mio. Zuschauern (MA: 25 Prozent) die größte Reichweite des Tages erzielte. Davon profitierte auch die im Anschluss ausgestrahlte Komödie "Schnitzel de Luxe" mit Ludger Pistor und Armin Rohde in den Hauptrollen, die auf 5,04 Mio. Zuschauer (MA: 16 Prozent) kam und damit vor der gestern ausgestrahlten Folge von "Aktenzeichen XY...ungelöst" lag, die im ZDF auf 4,95 Mio. Zuschauer (MA: 15,6 Prozent) kam. Im Vorabendprogramm hatte das Erste "Hubert ohne Staller" gestartet, die Fortsetzung der Polizistenserie ohne "Staller"-Darsteller Helmfried von Lüttichau, und kam damit auf 3,02 Mio. Zuschauer (MA: 11,9 Prozent).

Bei den 14- bis 49-Jährigen erzielte der ARD-"Brennpunkt" mit 14,6 Prozent ebenfalls den besten Marktanteil in der Primetime, gefolgt vom RTL-"Bachelor" (14,3 Prozent), der im Vergleich zum Staffelauftakt vor einer Woche allerdings knapp zwei Prozentpunkte einbüßte. Auf einen zweistelligen Marktanteil in dieser Zielgruppe kam auch "Aktenzeichen XY...ungelöst" (11,4 Prozent).

Schiffbruch erlitt Sat1 mit dem Doku-Soap-Format "Plötzlich arm, plötzlich reich - das Tauschexperiment", das lediglich auf einen 14/49-Marktanteil von 4,7 Prozent kam. Deutlich besser lief es da für das Filmdoppel Taffe Mädels" (10,4 Prozent) und Ein Chef zum Verlieben" (9,1 Prozent) bei Schwestersender ProSieben. Aber auch Vox lag mit dem Auftakt der vierten "Qutlander"-Staffel - eine Doppelfolge kam auf 6,5 und 7,2 Prozent - noch deutlich vor Sat.1, ebenso "Die Wollnys" (7,2 Prozent) bei RTL II und Schindlers Liste" (6,1 Prozent) bei Kabel eins.