Festival

Programm der Perspektive Deutsches Kino komplett

Nachdem kurz vor Weihnachten die ersten Filme der Berlinale-Sektion Perspektive Deutsches Kino bekannt gegeben worden waren, wurde das Programm jetzt komplettiert.

08.01.2019 15:01 • von Jochen Müller
Stefan Sicks "Das innere Leuchten" feiert auf der Berlinale seine Weltpremiere (Bild: Stefan Sick / AMA Film)

Zu den kurz vor Weihnachten bekannt gegebenen Titeln der Berlinale-Sektion Perspektive Deutsches Kino, die seit nunmehr 18 Jahren fester Bestandteil des Festivals ist, sind heute sieben weitere Titel hinzugekommen - das Programm ist somit komplett. So werden David Dietls Berlin Bouncer", Maryam Zarees Born in Evin", Udita Bhargavas Dust", Deniz Coopers "Fisch lernt fliegen", Thomas Moritz Helms "Heute oder morgen" und Stefan Sicks "Das innere Leuchten" in Berlin ihre Weltpremieren feiern, Simona Kostovas "Dreissig" wird als Deutschlandpremiere gezeigt werden. Als Gäste in der Perspektive Deutsches Kino werden am Berlinale Publikumstag (17. Februar) der noch zu kürende Preisträger des Spielfilmwettbewerbs beim (14. bis 20. Januar) sowie der First-Steps-Award-Gewinner (Johannes Lists Tackling Life") gezeigt werden.

Sektionsleiterin Linda Söffker zum diesjährigen Programm: "Wie jedem Anfang wohnt Erstlingswerken ein Zauber inne, den wir zum Leuchten bringen wollen. Hier bei uns beginnt für viele Filmemacher*innen der hoffnungsvolle Weg in die Zukunft des Kinos."

Für Festivaldirektor Dieter Kosslick steht fest: "Es war eine gute Idee, dem Nachwuchs des deutschen Films gleich zu meinem Amtsantritt vor 18 Jahren mit der Perspektive Deutsches Kino eine eigene Sektion zu widmen. Erst Alfred Holighaus und dann Linda Söffker haben dieses Engagement für den deutschen Film erfolgreich kuratiert."

Das Programm der Perspektive Deutsches Kino im Überblick