Kino

Prokino und Studiocanal bringen "Britt-Marie" und "Edmond" in die Kinos

Die ersten Titel der gestern bekanntgegebenen Vertriebs-Kooperation zwischen Prokino und Studiocanal stehen fest. Zum Line-up gehören eine schwedsiche Bestsellerverfilmung und das Making-Of eines französischen Bühnenklassikers.

08.01.2019 14:49 • von Heike Angermaier
"Das Ende der Wahrheit" startet im April (Bild: Prokino)

Der erste Film im Zuge der gestern bekanntgegebenen neuen Vertriebs-Kooperation zwischen Prokino und Studiocanal ist "Edmond". Die französisch-belgische Komödie, die morgen in Frankreich anläuft, erzählt wie Edmond Rostand seinen größten Hit "Cyrano de Bergerac" schrieb. In den deutschen Kinos wird sie am 21. März landen - mit Studiocanal als neuen Vertriebspartner für Prokino. Für den 9. Mai vorgesehen ist Philipp Leinemanns Eröffnungsfilm des Max-Ophüls-Preis-Festivals, Das Ende der Wahrheit", ein topbesetzter Thriller. Die Regiearbeit der schwedischen Schauspielerin Tuva Novotny, "Britt-Marie war hier", nach einer Vorlage des "Ein Mann namens Ove"-Bestsellerautoren Fredrik Backman wird am 13. Juni in die Kinos kommen. Die Doku "The biggest, little Farm", die schildert, wie Dokumentarfilmer John Chester und seine Frau Molly eine Farm aufbauen, ist für den 11. Juli vorgesehen. Der Film wurde beim AFI Fest und beim Hamptons International Film Festival ausgezeichnet. Das Drama um junge Gangster in Neapel nach Roberto Savianos Vorlage "La Paranza dei Bambini" ist für einen Kinostart am 22. August vorgesehen.