Kino

Studiocanal wird exklusiver Vertriebspartner von Prokino

Zum 1. Februar dieses Jahres übernimmt Studiocanal Deutschland das Booking & Billing für das komplette Portfolio von Prokino.

07.01.2019 14:00 • von Marc Mensch
Studiocanal-CEO Kalle Friz freut sich, Prokino ein neues Zuhause geben zu können (Bild: Studiocanal)

Prokino hat eine neue Partnerschaft geknüpft: Wurden deren Titel bislang von Twentieth Century Fox und 24 Bilder vertrieben, übernimmt Studiocanal nun exklusiv diese Aufgabe und verantwortet ab 1. Februar das Booking & Billing für das gesamte Portfolio von Prokino. Bereits auf der kommenden Filmwoche München (22. bis 25. Januar) werden die beiden Unternehmen ihr Line-Up für 2019 gemeinsam im Rahmen der Studiocanal-Tradeshow am 23. Januar präsentieren.

"Wir freuen uns sehr, Prokino ein neues Zuhause zu geben. Hooman Afshari und ich kennen das Unternehmen, seine konsequente inhaltliche Ausrichtung und das Team um Stephan Hutter, Ira von Gienanth und Emma Klopf seit vielen Jahren", erklärt Kalle Friz, CEO von Studiocanal Deutschland. Hooman Afshari, Executive Vice President Distribution, ergänzt: "Das exquisite Line-up von Prokino wird unsere ohnehin engen Beziehungen zu den Arthouse-Kinos weiter stärken, schon weil wir mit den zusätzlichen Filmen noch einmal intensiver und regelmäßiger mit ihnen zusammenarbeiten werden."

Über den "neuen starken Partner im Vertrieb freut sich Prokino-Geschäftsführer Stephan Hutter: "Studiocanal bietet eines der profiliertesten Vertriebsteams im Kinobereich in Deutschland und pflegt ausgezeichnete Beziehungen zu den für uns wichtigen Filmkunsthäusern. Wir sind stolz, unsere künftigen Festivalhits in das breite Filmangebot von Studiocanal einbringen zu können. Mein Dank gilt aber auch der Fox und dem gesamten Team sowie den Kollegen von 24 Bilder für die langjährige erfolgreiche und vertrauensvolle Zusammenarbeit."