Kino

Kinocharts USA: Wassermännersache

In den US-Kinos bleibt "Aquaman" erste Wahl: Am ersten Wochenende des Jahres konnte sich der größte Hit der Weihnachtssaison gegen den soliden Neustart "Escape Room" behaupten.

06.01.2019 08:57 • von Thomas Schultze
Lässt weiter Dollars regnen: "Aquaman" (Bild: Warner)

In den US-Kinos bleibt Aquaman" erste Wahl: Am ersten Wochenende des Jahres - ein Wochenende ohne nennenswerte Neustarts, wohlgemerkt - konnte sich der größte Hit der Weihnachtssaison gegen den soliden Neustart Escape Room" behaupten. Mit 31,5 Mio. Dollar ist die DC-Comics-Verfilmung weiter auf Erfolgskurs und hat nunmehr bereits 260,5 Mio. Dollar eingespielt, womit der Film von James Wan der sechstbeste Filmstart des Jahres 2018 ist. International sind die Zahlen übrigens noch beeindruckender: Mit 650 Mio. Dollar Umsatz ist "Aquaman" nunmehr der erfolgreichste DC-Comics-Titel außerhalb der USA aller Zeiten, vor The Dark Knight Rises", der es auf 636,8 Mio. Dollar geschafft hatte.

Auf Platz zwei folgt "Escape Room" mit guten 16,9 Mio. Dollar in 2717 Kinos - nicht schlecht für einen Film ohne namhafte Darsteller, der für nur neun Mio. Dollar entstanden ist. Dahinter hält sich Mary Poppins' Rückkehr" mit 16,6 Mio. Dollar Einspiel am dritten Wochenende und einem guten Gesamtergebnis von mittlerweile 139,5 Mio. Dollar. Ebenfalls weiter in der Erfolgsspur befindet sich Spider-Man: A New Universe" mit 13,5 Mio. Dollar Einspiel am vierten Wochenende und einem gesamten Umsatz von 134,3 Mio. Dollar. Mit Bumblebee", der am dritten Wochenende 13 Mio. Dollar Einspiel holte, steht ein vierter Film der Weihnachtssaison kurz vor dem Sprung über die 100-Mio.-Dollar-Hürde. Die übrigens auch noch "The Mule" von Clint Eastwood erreichen dürfte, der nach 9,3 Mio. Dollar am vierten Wochenende gesamt bei 81,3 Mio. Dollar hält. Es wäre das erste Mal, dass ein Film eines 88-Jährigen diese Marke erreicht.