Kino

"Werk ohne Autor" für Golden Globe nominiert

Heute sind die Nominierungen für die Golden Globe Verleihung am 6. Januar bekannt gegeben worden.

06.12.2018 14:25 • von Jochen Müller
"Werk ohne Autor" geht ins Rennen um den Golden Globe (Bild: Walt Disney)

Florian Henckel von Donnersmarcks Werk ohne Autor" ist soeben für einen Golden Globe in der Kategorie "Bester nicht-englischsprachiger Film" nominiert worden. Er konkurriert mit Alfonso Cuarons Roma", Hirokazu Kore-Edas Palmen-Gewinner "Shoplifters", Nadine Labakis Capernaum - Stadt der Hoffnung" und Lukas Dhonts Girl".

Ebenfalls für einen Golden Globe nominiert wurde Daniel Brühl für seine Rolle in der TV-Krimiserie "Die Einkreisung". Für Brühl ist es bereits die zweite Globe-Nominierung nach 2014, als er für seine Rolle als Niki Lauda in "Rush - Alles für den Sieg" als bester Nebendarsteller in einem Kinofilm nominiert war.

In den Filmkategorien konkurrieren Crazy Rich Asians", "The Favourite", Green Book", Mary Poppins' Rückkehr" und Vice - Der zweite Mann" (jeweils Musical/Komödie) bzw. Black Panther", BlacKkKlansman", If Beale Street Could Talk" "Bohemian Rhapsody" und "A Star is Born" (jeweils Drama) um den Golden Globe.

Für den Regie-Globe nominiert sind Bradley Cooper ("A Star is Born"), Alfonso Cuaron ("Roma"), Spike Lee (BlacKkKlansman"), Adam McKay ("Vice - Der zweite Mann") und Peter Farelly ("Green Book"). Cuaron, McKay und Farelly - dieser zusammen mit Nick Vallelonga und Brian Currie - sind neben Barry Jenkins ("If Beale Street Could Talk") sowie Deborah Davis und Tony McNamara ("The Favourite") auch für den Golden Globe für das beste Drehbuch nominiert.

Als beste Schauspielerinnen und Schauspieler in der Kategorie Musical/Komödie sind Emily Blunt ("Mary Poppins' Rückkehr"), Olivia Coleman ("The Favourite"), Elsie Fisher ("Eight Grade"), Charlize Theron ("Tully") und Constance Wu ("Crazy Rich Asians") sowieChristian Bale ("Vice - Der zweite Mann"), Lin-Manuel Miranda ("Mary Poppins' Rückkehr"), Viggo Mortensen ("Green Book"), Robert Redford ("Ein Gauner & Gentleman") sowie John C ("Stan & Olli") für einen Golden Globe nominiert. In der Drama-Kategorie gehen die Schauspieler-Nominierungen an Glenn Close ("The Wife"), Lady Gaga ("A Star is Born"), Nicole Kidman ("Destroyer"), Melissa McCarthy (Can You Ever Forgive Me?") und Rosamund Pike (A Private War") sowie Bradley Cooper ("A Star Is Born"), Willem Dafoe (At Eternity's Gate"), Lucas Hedges ("Der verlorene Sohn"), Rami Malek (Bohemian Rhapsody") und John David Washington ("BlacKkKlansman").

Um den Golden Globe in den Nebendarstellerkategorien konkurrieren Amy Adams ("Vice - Der zweite Mann"), Claire Foy (Aufbruch zum Mond"), Regina King ("If Beale Street Could Talk") sowie Emma Stone und Rachel Weisz (beide "The Favourite") bzw. Mahershala Ali ("Green Book"), Timothee Chalamet (Beautiful Boy"), Richard E ("Can You Ever Forgive Me?"), Sam Rockwell ("Vice - Der zweite Mann") und Adam Driver ("BlacKkKlansman")

Die für den Golden Globe nominierten Animationsfilme sind Die Unglaublichen 2", Isle of Dogs - Ataris Reise", "Mirai", Chaos im Netz" und Spider-Man: A New Universe" .

Neu eingeführt wird in für die kommende Golden-Globe-Verleihung ein Ehrenpreis für TV-Schaffende analog zum Cecil B. DeMille Award für Filmschaffende. Der Gewinner soll in den nächsten Tagen bekannt gegeben werden.

Alle Golden-Globe-Nominierungen unter www.goldenglobes.com.