Festival

"The Kindness of Strangers" eröffnet Berlinale

Die Weltpremiere von Lone Scherfigs neuem Film eröffnet am 7. Februar die 69. Berlinale.

06.12.2018 13:57 • von Jochen Müller
Zur Eröffnung der 69. Berlinale feiert "The Kindness of Strangers" seine Weltpremiere (Bild: Per Arnesen )

Die 69. Berlinale wird am 7. Februar mit Lone Scherfigs "The Kindness of Strangers" eröffnet. Scherfig, die 1990 mit Die Geburtstagsreise" in der Sektion Panorama, 1998 mit "Wenn Mama nach Hause kommt" in der heutigen Sektion Generation (damals: Kinderfilmfest), 2001 mit "Italienisch für Anfänger", für den sie den Silbernen Bären erhielt, 2003 mit Wilbur Wants to Kill Himself" in einer Sondervorführung des Wettbewerbs sowie 2009 mit ihrem dreifach Oscar-nominierten An Education" im Berlinale-Special in Berlin zu Gast war, erklärt: "Ich fühle mich geehrt, dass Dieter Kosslick unseren Film ausgewählt hat, um solch einen festlichen und besonderen Abend zu feiern. Es wird eine große Freude sein, den Film zum ersten Mal mit dem renommierten Berlinale-Publikum zu sehen."

Festivalleiter Dieter Kosslick, der im kommenden Jahr seine Abschiedsvorstellung bei der Berlinale geben wird, zur Wahl des Eröffnungsfilms: "Wie schön, dass Lone Scherfig zurück ist und ihr jüngster Film die Berlinale 2019 eröffnet. Ihr Gespür für Charaktere, große Emotionen und subtilen Humor versprechen einen wunderbaren Festivalauftakt."

,