Kino

"Cahiers"-Bestenliste mit Spielberg und Anderson

Auch die französische Filmzeitschrift "Cahiers du cinéma" hat bereits eine Jahresbestenliste vorgelegt.

05.12.2018 17:21 • von Jörg Rumbucher
Für die "Cahiers" einer der besten Filme des Jahres: Spielbergs "Die Verlegerin" (Bild: Universal)

Anfang Dezember erscheinen regelmäßig die ersten Listen mit den besten Filmen des laufenden Jahres. Auch die Redaktion des französischen Filmmagazins "Cahiers du cinéma" legt traditionell eine Top-10 der ihrer Meinung nach besten Filme vor. Wie meistens, vereint das Ranking bekannte Filme, aber auch weniger bekannte. Zu den prominentesten Filmen der Top-10 dürften "Die Verlegerin" von Steven Spielberg und "Der seidene Faden" von Paul Thomas Anderson zählen. Ebenso ist der aktuelle Kinofilm von Lars von Trier vertreten.

Den ersten Platz vergaben die "Cahiers du cinéma" an "The Wild Boys"; ein experimenteller Fantasyfilm des noch vergleichsweise unbekannten Regisseurs Bertrand Mandico. Der Film hat noch keinen deutschen Kinostart, soll aber 2019 von Bildstörung herausgebracht werden. Ebenso werden DVD- und Blu-ray-Fassungen des Titels erscheinen.

2017 hatte "Cahiers du cinéma" als besten Film die David-Lynch-Serie "Twin Peaks" auf Platz eins gesetzt. Ähnlich verfuhr die Filmzeitschrift in diesem Jahr bei Rang zwei: "Quakquak und die Nichtmenschen" ist eine Miniserie, die im September auf Arte ausgestrahlt wurde.

1. The Wild Boys (Bertrand Mandico)

2. Quakquak und die Nichtmenschen (Bruno Dumont)

3. Der seidene Faden (Paul Thomas Anderson)

4. Burning (Chang-dong Lee)

5. Paul Sanchez est revenu! (Patricia Mazuy)

6. Die Verlegerin (Steven Spielberg)

7. On the Beach at Night Alone (Hong Sang-soo)

8. The House That Jack Built (Lars von Trier)

9. Leto (Kirill Serebrennikov)

10. Treasure Island (Guillaume Brac)