Kino

Kinocharts Deutschland: Grindelwald vs. Grinch

Immerhin wurde "Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen" von "Der Grinch" herausgefordert. Und hat sich durchgesetzt. So war das "Harry Potter"-Spinoff zum dritten Mal die Nummer eins in den deutschen Kinos - und ist bereits der viertmeistgesehene Film des laufenden Jahres.

03.12.2018 05:44 • von Jochen Müller
Zum dritten Mal Nummer eins: "Grindelwalds Verbrechen" (Bild: Warner)

DER SPITZENREITER

Immerhin wurde Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen" von "Der Grinch" herausgefordert. Und hat sich durchgesetzt. So war das "Harry Potter"-Spinoff mit 385.000 Besuchern und 4,0 Mio. Euro Umsatz zum dritten Mal klar die Nummer eins in den deutschen Kinos - und ist mit gesamt 2,5 Mio. Besuchern nach 18 Tagen bereits der viertmeistgesehene Film des laufenden Jahres. Teil eins, Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind", hatte am dritten Wochenende fast identische Zahlen geschrieben und stand gesamt zum selben Zeitpunkt bei 2,2 Mio. Zuschauern.

DIE WEITEREN FILME DER TOP 5

Auf Platz zwei folgt "Der Grinch", der als mit weitem Abstand bester Neustart des Wochenendes auf über 330.000 Besucher und 2,8 Mio. Euro Kasse in 656 Kinos kam - ein weiterer Erfolg für Illumination Entertainment, wenn auch nicht in derselben Blockbusterklasse wie zuletzt Minions" oder Pets". Hinzu kommen noch rund 73.500 Besucher aus Previews, womit "Der Grinch" bereits nach dem ersten Wochenende über 400.000 Besucher zählt. Bohemian Rhapsody" kam am fünften Wochenende auf 135.000 Zuschauer und 1,3 Mio. Euro Umsatz. Mit gesamt 1,7 Mio. Besuchern zieht das Freddie-Mercury-Biopic nunmehr am - ebenfalls von Fox verliehenen - Johnny-Cash-Biopic Walk the Line" vorbei. Darauf folgt mit einigem Abstand Der Nussknacker und die vier Reiche", der es am fünften Wochenende auf 57.000 Zuschauer und 465.000 Euro Einspiel brachte und gesamt nunmehr die 800.000-Besucher-Marke passiert hat. Die Top 5 beschließt 25 km/h", der es an seinem fünften Wochenende auf 45.000 Besucher und 375.000 Euro Kasse brachte. Gesamt hält die Komödie von Markus Goller bei 700.000 Kinogängern.

DIE WEITEREN NEULINGER DER TOP 20

Gerade noch in die Top ten schlüpfte Peppermint: Angel of Vengeance" mit Jennifer Garner mit 20.000 Besuchern und 170.000 Euro Umsatz in 219 Kinos, gefolgt von der Agatha-Christie-Adaption Das krumme Haus" mit 16.000 Zuschauern und 140.000 Euro Einspiel in 216 Kinos. "Bolshoi Ballet: Don Quixote (2018)" findet sich auf Platz 18 mit 4000 Kinogängern und 85.000 Euro Einspiel in 123 Kinos.

DIE WEITEREN DEUTSCHEN PRODUKTIONEN DER TOP 20

Immer noch munter dabei ist "Der Vorname". An ihrem siebten Wochenende belegte die Komödie von Sönke Wortmann Platz acht mit 30.000 Besuchern und 270.000 Euro Umsatz. Gesamt ist nunmehr die 900.000-Besucher-Hürde genommen.

Gesamt kamen die Filme der Top 20 am Wochenende auf 1,2 Mio. Ticketverkäufe und einen Umsatz von 11,1 Mio. Euro.