Produktion

Vladimir Burlakov stalkt Josefine Preuß

Sat.1 hat jetzt den Drehstart zu zwei TV-Movies zu den Themen Zivilcourage und Stalking bekannt gegeben.

23.11.2018 13:18 • von Jochen Müller
Josefine Preuß und Vladimir Burlakov in "Gestalkt" (AT) (Bild: Sat.1/Gordon Mühle)

Sat1 hat heute den Drehstart zu zwei TV-Movies bekannt gegeben, die der Sender als "nachhaltige Filme" bezeichnet. Yvonne Weber, Redaktionsleitung Deutsche Fiction bei ProSiebenSat1: "Mit Filmen wie 'Die Ungehorsame' und 'Zwei Leben Eine Hoffnung.' haben wir schon Millionen Menschen mit hochwertiger Unterhaltung begeistert und gleichzeitig auf nachhaltige Themen aufmerksam gemacht. Neben dem bereits abgedrehten Themenfilm 'Lautlose Tropfen' (AT) wollen wir auch in 2019 klare Zeichen setzen und unsere Zuschauer für die Themen Stalking und Zivilcourage sensibilisieren."

Noch bis 4. Dezember wird in Berlin das Drama "Gestalkt" (AT) gedreht. Die Ärztin Malu (Josefine Preuß) scheint in Hannes (Vladimir Burlakov) den perfekten Partner gefunden zu haben. Doch als sie sich auf ihn einlässt, wird er immer seltsamer und versucht mehr und mehr, die Kontrolle über Malus Leben zu erlangen. Dabei geht er so geschickt vor, dass die Polizei machtlos ist. Und so beschließt Malu, ihren Stalker selbst zu stellen. Regie bei "Gestalkt" (AT) führt Jochen Alexander Freydank nach einem Drehbuch von Kristin Derfler. Produziert wird der Thriller von Neue Bioskop Film (Produzenten: Christian Balz, Dietmar Güntsche).

Noch bis 12. Dezember inszeniert Ben Verbong in Berlin nach einem Drehbuch von Martin Rauhaus das Drama "Ein ganz normaler Tag" (AT). Sonja Gerhardt spielt darin die junge Anwältin Jessica Maurer, die einen scheinbar klaren Fall übernimmt. Ein Pärchen wird von zwei Jugendlichen in einer Straßenbahn verprügelt. Die Täter werden noch am Tatort von der Polizei gestellt, zahlreichen Zeugen belasten sie schwer. Doch nach und nach ziehen die Zeugen ihre Aussagen wieder zurück und die junge Anwältin ist ganz auf sich alleine gestellt, bei dem Vorhaben, die Täter ins Gefängnis zu bringen. Produziert wird "Ein ganz normaler Tag" (AT) von Zeitsprung Pictures (Produzenten: Michael Souvignier, Til Derenbach).

Ausstrahlungstermine für die beiden Sat.1-Movies stehen noch nicht fest.