Kino

FFHSH: 550.000 Euro für Moritz Bleibtreus Regiedebüt

Mit dem Psychothriller "Cortex" gibt Moritz Bleibtreu sein Regiedebüt. In ihrer letzten Sitzung des Jahres hat die Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein dafür eine Produktionsförderung von 550.000 Euro bewilligt.

21.11.2018 16:09 • von Jochen Müller
Moritz Bleibtreu (Bild: Kurt Krieger)

In seiner letzten Sitzung des Jahres hat das Gremium 1 der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein Mittel von insgesamt mehr als 2,7 Mio. Euro für 22 Projekte beschlossen. 550.000 Euro bekommt Paloma Entertainment für die Produktion von Moritz Bleibtreus Regiedebüt "Cortex", das ab Februar kommenden Jahres mit 23 Drehtagen in Hamburg gedreht werden wird. In dem Psychothriller um einen 50-Jährigen, der in einem immer wiederkehrenden Alptraum von einem jungen Kriminellen träumt, der ein Verhältnis mit seiner Frau anfängt, werden u.a. Jannis Niewöhner, Nadja Uhl und Wotan Wilke Möhring Rollen übernehmen.

Bereits im September fanden in Hamburg die Dreharbeiten zu Elizabeth Banks' Neuauflage von "3 Engel für Charlie", "Silver Cloud" (AT) mit Kristen Stewart, Naomi Scott und Ella Balinska in den Hauptrollen statt. Die FFHSH hat der Siebenunddreißigsten Babelsberg Film hierfür aktuell eine Förderung von 400.000 Euro zugesprochen.

Im Rahmen des von der FFHSH, dem NDR und nordmedia aufgelegten Nachwuchsförderprogramms "Nordlichter" wird erstmals eine Miniserie gefördert: "Big Data", zu der Thomas Mielmann, Daniel Scheier und Bastian Köpf die Drehbücher geschrieben haben, erzählt die Geschichte eines Softwareentwicklers, der mittels eines Algorithmus die perfekte Frau für sich finden will. Die Kundschafter Filmproduktion erhält hierfür eine Produktionsförderung von insgesamt 600.000 Euro.

Alle aktuellen FFHSH-Förderungen im Überblick