Kino

Arthouse-Kinocharts: Top drei unverändert

Während die Top drei der deutschen Arthouse-Kinocharts am vergangenen Wochenende im Vergleich zur Vorwoche unverändert blieb, findet sich auf Rang vier der erfolgreichste Neustarts des Wochenendes wieder.

13.11.2018 08:44 • von Jochen Müller
Female Pleasure" (Bild: X Verleih)

Mit Sönke Wortmanns "Der Vorname", Markus Gollers 25 km/h" und Nikolaus Leytners Der Trafikant" ist die Top drei der von ComScore und der AG Kino ermittelten deutschen Arthouse-Kinocharts am vergangenen Wochenende unverändert geblieben. Platz vier belegt der erfolgreichste Neustart des Wochenendes, Barbara Millers in Locarno ausgezeichneter Dokumentarfilm #Female Pleasure".

Zwei weitere Neustarts, Kiril Serebrennikovs Rockband-Porträt Leto" und Ulrich Köhlers Endzeitdrama In my Room" schafften auf den Plätzen sechs und sieben am vergangenen Wochenende ebenfalls den Sprung in die Top Ten der deutschen Arthouse-Kinocharts.

Die Top Ten der deutschen Arthouse-Kinocharts im Überblick:

1. (1) "Der Vorname", 4. Woche

2. (2) "25km/h", 2. Woche

3. (3) "Der Trafikant", 2. Woche

4. (NEU) "#Female Pleasure", 1. Woche

5. (4) Werk ohne Autor", 6. Woche

6. (NEU) "Leto", 1. Woche

7. (NEU) "In my Room", 1. Woche

8. (6) Gundermann", 12. Woche

9. (8) The Cakemaker", 2. Woche

10. (7) Elternschule", 5. Woche

Die Arthouse-Kinocharts werden erstellt von ComScore und der AG Kino-Gilde und bilden die Hitliste der Filme nach Besucherzahlen in den Mitgliedskinos des Verbands ab.