Festival

Neuer Kuratoriumsvorsitzender für FilmFestival Cottbus

Der ehemalige Ministerpräsident des Landes Brandenburg, Matthias Platzeck, ist neuer Kuratoriumsvorsitzender des FilmFestival Cottbus.

09.11.2018 10:48 • von Jochen Müller

Das Kuratorium des FilmFestival Cottbus hat den ehemaligen Ministerpräsidenten des Landes Brandenburg, Matthias Platzeck, zu seinem Vorsitzenden gewählt. Platzeck, der das Festival bereits in seiner Amtszeit als Ministerpräsident (2002 bis 2013) bereits als Schirmherr unterstützt hatte, wird Nachfolger des Medienmanagers Bernd Schiphorst|U, der dem Kuratorium seit dessen Gründung 2001 vorgesessen hatte.

"Mein ausdrücklicher und besonderer Dank geht an den scheidenden Bernd Schiphorst, der als mein Vorgänger seit 2001 so viele Menschen für das FilmFestival Cottbus und seine Sache, aber auch für die Stadt begeistert hat. Mit seiner Unterstützung konnte das Filmfestival Jahr für Jahr wachsen und an bundesweiter und internationaler Ausstrahlung gewinnen. Es ist eine besondere Ehre für mich, das FilmFestival Cottbus in die Zukunft zu begleiten. Die Lausitz, das Land Brandenburg, Deutschland und ganz Europa brauchen dieses Festival des osteuropäischen Films, das Brücken baut und Gräben überwindet", erklärte Platzeck nach seiner Wahl.

Das diesjährige FilmFestival Cottbus dauert noch bis 11. November.