TV

Constantin produziert für E.ON "Powergames 2018"

Mit dem Energiekonzern E.ON hat Constantin einen der ersten Cases aus dem Corporate-Content-Bereich unter Federführung von Kai Fischer erfolgreich durchgeführt.

07.11.2018 07:27 • von Barbara Schuster
Kai Fischer ist Director Corporate Content im Team der Constantin Television (Bild: Constantin)

Mit dem Energiekonzern E.ON hat Constantin einen der ersten Cases aus dem Corporate-Content-Bereich unter Federführung von Kai Fischer erfolgreich durchgeführt. Zusammen mit der Constantin Entertainment hat Fischer, der im Februar zu Constantin Television als Director Corporate Content gestoßen war, die Produktion der "Powergames 2018" durchgeführt. Partner waren Achtung und SevenOne Factory. Mit den "Powergames 2018" hat E.ON neue Wege in der Kommunikation mit der jungen Zielgruppe eingeschlagen.

Sechs Influencer - zwei Teams mit jeweils drei Prominenten - wurden hierbei zu einem interaktiven Live-Event auf Facebook gebeten. Die Teilnehmer mussten dabei Aufgaben rund um das Thema Energie erfüllen, während die Zuschauer per Interaktion in das Geschehen eingreifen konnten.

Der Mix aus TV- und digitaler Unterhaltung gehe laut Constantin weiter als herkömmliche Prominenten-Wettbewerbe. Mit dem Live-Format auf Facebook konnte das Publikum durch Kommentare und Likes den Verlauf beeinflussen und sich auf die Seite eines Teams schlagen. Insgesamt fanden drei Energie-Challenges statt, vom Hoverboard Parcours bis zum Hometrainer, mit dem Strom erzeugt wurde.

Inklusive der Ankündigungsphase erzielte das Event eine mehr als erfreuliche Bilanz: Laut Constantin generierte es eine Gesamtreichweite von zehn Millionen Nutzern. Insgesamt haben 6,8 Millionen User zugesehen und brachten es dabei kumuliert auf 460.659 angesehene Minuten. Zudem haben über 80.000 User mitgespielt und über 10.000 Kommentare abgegeben.