Kino

Kinocharts Deutschland: Steil aufwärts!

Kaum gehen die Temperaturen runter, geht es mit dem Kino in Deutschland wieder bergauf: "Halloween" ist die klare Nummer eins; fünf weitere Filme hatten sechsstellige Besucherzahlen.

29.10.2018 05:30 • von Thomas Schultze
"Halloween" kommt auch in den deutschen Kinos an (Bild: Universal)

DER SPITZENREITER

Auch in Deutschland kommt "Halloween" an und setzt sich klar an die Spitze der Kinocharts. Die Horrorfortsetzung mit Jamie Lee Curtis in ihrer klassischen Rolle als Laurie Strode startete in 516 Kinos mit 325.000 Besuchern und 3,0 Mio. Euro Boxoffice. Damit ist der Film gleich am ersten Wochenende besser als fast alle weiteren der insgesamt elf "Halloween"-Filme. Nur Halloween: H20" aus dem Jahr 1998, damals auch mit Jamie Lee Curtis in der Hauptrolle, war mit 565.000 Besuchern besser.

DIE WEITEREN TITEL DER TOP 5

Dahinter hält sich Johnny English - Man lebt nur dreimal" auf Platz zwei mit 190.000 Kinogängern und 1,6 Mio. Euro Kasse. Auf Platz drei legt "Der Vorname" von Sönke Wortmann im Vergleich zum Startwochenende deutlich zu, an dem er von 115.000 Zuschauern gesehen worden war: Die Komödie kam am zweiten Wochenende auf 150.000 verkaufte Tickets und 1,3 Mio. Euro Umsatz. Entscheidend ist, dass sich der Film - wie es schon bei Wortmanns Frau Müller muss weg!" der Fall gewesen war - herumspricht und einen Nerv beim Publikum trifft. Das sieht nach einem veritablen Langläufer aus. Dahinter hält sich Disneys Dauerbrenner Die Unglaublichen 2", der Wochenende fünf mit 150.000 Zuschauern und 1,1 Mio. Euro beendete. Auf Platz fünf folgt Venom", der an seinem vierten Wochenende auf 105.000 Besucher und knapp 1,1 Mio. Euro Einspiel kam.

DIE WEITEREN NEUSTARTS DER TOP 20

Wie üblich stark im Rennen war die neueste Aufführung der New Yorker Met: "MET Opera: La Fanciulla del West (Puccini)(Live 2018)" belegte mit 620.000 Euro Einspiel bei 21.000 verkauften Tickets Platz acht. Auf Platz elf startet Gänsehaut 2: Gruseliges Halloween", dem in 342 gemeldeten Kinos 60.000 Kinogänger und 440.000 Euro Einspiel beschieden waren. Wuff", der zweite Kinofilm von Detlev Buck binnen weniger Monate, hat mit 27.000 Besuchern und 220.000 Euro Boxoffice in 335 Kinos einen eher bescheidenen Start auf Platz 13. Hunter Killer" belegt Platz 16 mit 20.000 Besuchern und 180.000 Euro Einspiel in 220 Kinos. Auf Platz 20 geht Wildhexe" in 189 Kinos mit 15.000 Zuschauern und 100.000 Euro Umsatz ins Rennen.

DIE WEITEREN DEUTSCHEN PRODUKTIONEN DER TOP 20

Ein Kopf-an-Kopf-Rennen gab es zwischen "Klassentreffen" und Ballon", die die Plätze neun und zehn belegten. Die Komödie von Til Schweiger kam bei 55.000 Besuchern auf 500.000 Euro Einspiel. Der Thriller von Michael Bully Herbig lag bei knapp 60.000 verkauften Tickets nach gegenwärtigem Stand nur ein paar 100 Euro (!) dahinter. Abgeschnitten" kam mit 26.500 Besuchern und 255.000 Euro Umsatz auf Platz zwölf. Pettersson & Findus: Findus zieht um" war am siebten Wochenende mit 33.000 Zuschauern und 205.000 Euro Umsatz gut für Platz 14, gefolgt von Werk ohne Autor", der sich am vierten Wochenende 20.000 Kinogänger und 200.000 Euro Einspiel holte.

Gesamt holten sich die Filme der Top 20 in den deutschen Kinos 1,5 Mio. Besucher und setzten 13,1 Mio. Euro um.