Produktion

Lust auf Landkrimis

Sowohl ARD als auch ZDF haben Gefallen an dem österreichischen "Tatort"-Pendant gefunden und produzieren derzeit mit dem ORF quasi parallel jeweils einen Film - die ARD in der Steiermark, das ZDF in der Region Salzburg.

22.10.2018 11:22 • von Frank Heine
Manuel Rubey und Stefanie Reinsperger als Salzburger Ermittlerteam Merana / Heilmayr (Bild: obs/ZDF/Klemens Hufnagl)

Bei den einen war es eine Samstag-, bei den anderen eher eine Sommerlaune. Die ARD erwarb die Rechte an der ORF-Produktion Steirerblut" und stieg als Koproduzent in den Nachfolgefilm Steirerkind" ein - beides Beiträge aus der Steiermark für die Landkrimireihe des österreichischen Senders. Und was soll man sagen, beide Filme erwiesen sich als durchschlagender Erfolg auf dem Samstagabendsendeplatz im Ersten .

Folglich ist es nur konsequent, dass die Degeto nun auch bei "Steirerkreuz" (AT), dem dritten Film mit Miriam Stein und Hary Prinz als Ermittler-Duo, mit von der Partie ist. Es geht um einen Mordfall auf dem Land und die dunklen Geheimnisse eines reichen Familienclans. Auch hinter der Kamera bleibt alles beim Alten. Wolfgang Murnberger führt wieder Regie, nachdem der das Drehbuch gemeinsam mit seiner Frau Maria Murnberger schrieb. Die Bildgestaltung übernimmt Peter von Haller. Die Produktion wird von Allegro Film (Produzent: Helmut Grasser, Producerin: Gabi Stefansich) durchgeführt. Redaktionell sind Diane Wurzschmitt und Klaus Lintschinger verantwortlich. Zum Cast gehören u.a. Gisela Schneeberger, Julian Weigend, Holger Schober, Daniel Keberle und Anna Rot sowie die festen Ensemblemitglieder Eva Herzig und Johannes Nussbaum.

Das ZDF hat diesen Sommer erstmals drei Landkrimis des ORF auf dem Montagssendeplatz ausgestrahlt, Drachenjungfrau", Die Frau mit einem Schuh" und Wenn du wüsstest, wie schön es hier ist", und fuhr damit ebenfalls sehr gut. Nun beteiligen sich auch die Mainzer erstmals als Koproduzent an der ORF-Reihe und sind Partner bei "Das dunkle Paradies", nach "Drachenjungfrau" dem zweiten Film mit Stefanie Reinsperger und Manuel Rubey als Ermittlerteam im Salzburger Land. Regie führt erneut Catalina Molina nach dem Drehbuch von Sarah Wassermair und einer gemeinsamen Idee. In weiteren Rollen wirken Andrea Wenzl, Wolfgang Rauh, Muriel Baumeister und Nikolaus Paryla mit. Produziert wird "Das dunkle Paradies" von der Epo-Film (Produzenten: Dieter Pochlatko und Jakob Pochlatko. Die Dreharbeiten in Zell am See sowie in Sankt Pölten sind bis zum 15. November angesetzt.