Kino

Kinocharts Deutschland: Unglaublich ist nur das Wetter

"Venom" bleibt klar die Nummer eins in den deutschen Kinos. Dass "Die Unglaublichen 2" dem Spitzenreiter nicht gefährlich werden konnte, hat auch damit zu tun, dass dem Familienfilm das nachgerade hochsommerliche Wetter am meisten schadete.

15.10.2018 06:32 • von Thomas Schultze
"Venom" schlug sich an einem insgesamt durchwachsenen Wochenende wacker (Bild: Sony Pictures)

DER SPITZENREITER

Venom" bleibt klar die Nummer eins in den deutschen Kinos. Dass Die Unglaublichen 2" dem Spitzenreiter nicht gefährlich werden konnte, hat auch damit zu tun, dass dem Familienfilm das nachgerade hochsommerliche Wetter am meisten schadete: Die Nachmittagsvorführungen haben bei Temperaturen von bis zu 25 Grad am meisten gelitten. Sonys Marvel-Film mit Tom Hardy war jedoch souverän und kam auf beachtliche 220.000 Zuschauer und 2,3 Mio. Euro Umsatz am zweiten Wochenende. Gesamt kann sich der Verleih über bereits 800.000 Zuschauer freuen.

DIE WEITEREN TITEL DER TOP 5

Dahinter musste sich "Die Unglaublichen 2" bei 190.000 verkauften Tickets und einem Umsatz von 1,6 Mio. Euro mit Platz zwei bescheiden. Als erfolgreichster Titel der Herbstsaison schlagen gesamt knapp 1,4 Mio. Besucher zu Buche. Auf Platz drei hält sich "A Star Is Born", der an seinem zweiten Wochenende auf 115.000 Zuschauer und 1,1 Mio. Euro Kasse kam. "Klassentreffen" hält sich als bester deutscher Film auf Platz vier mit 90.000 Kinogängern und 800.000 Euro Boxoffice. Die Top fünf, in die kein Neuling eindringen konnte, beschließt Ballon" mit 75.000 Besuchern und 660.000 Euro Einspiel.

DIE NEULINGE DER TOP 20

Bester Neuling ist Smallfoot" auf Platz sechs. Der Animationsfilm von Warner Bros. startete in 552 Kinos mit 75.000 Zuschauern und 550.000 Euro Umsatz. Auf Platz sieben folgt der neue Film von Christian Alvart: Seine Sebastian-Fitzek-Verfilmung Abgeschnitten" holte sich in 197 Kinos 42.000 Besucher und 400.000 Euro Kasse und ist damit bereits am Startwochenende so gut, wie es Alvarts erster Film in diesem Jahr, "Steig. Nicht. Aus.", gesamt war. Auf Platz zehn geht der raffinierte Thriller Bad Times at the El Royale" ins Rennen mit 27.000 Zuschauern und 250.000 Euro Einspiel in 221 Kinos. Und auf Platz 11 startet noch The Happytime Murders" mit 16.000 Zuschauern und 140.000 Euro Umsatz in 195 Kinos.

DIE WEITEREN DEUTSCHEN PRODUKTIONEN DER TOP 20

An seinem zweiten Wochenende findet sich Werk ohne Autor" nur noch auf Platz neun mit knapp 25.000 Zuschauern und 2,5 Mio. Euro Einspiel. Das schönste Mädchen der Welt" schafft es am sechsten Wochenende mit knapp 20.000 Besuchern und 140.000 Euro Einspiel auf Platz zwölf. Zwei Plätze dahinter landet Pettersson & Findus: Findus zieht um" mit einem Einspiel von 125.000 Euro bei 20.500 verkauften Tickets. Auf Platz 16 findet sich Mackie Messer - Brechts 3Groschenfilm" mit 8150 Besuchern und 70.000 Euro Einspiel am fünften Wochenende, Wackersdorf" folgt mit 7000 Kinogängern und 55.000 Euro Umsatz am vierten Wochenende, und Sauerkrautkoma" belegt am zehnten Wochenende Platz 19 mit 6000 Besuchern und 50.000 Euro Umsatz.

Gesamt waren die Filme der Top 20 gut für 1,0 Mio. verkaufte Tickets und ein Einspiel von 9,1 Mio. Dollar.