Kino

Kinocharts Deutschland Trend: Das Gift wirkt weiter

Zu Beginn eines weiteren sommerlichen Herbstwochenendes kann sich "Venom" erst einmal an der Spitze der deutschen Kinocharts behaupten - "Die Unglaublichen 2" ist dem Marvel-Film aber auf den Fersen. Bester Neuling ist "Smallfoot" auf Platz fünf.

12.10.2018 08:28 • von Thomas Schultze
"Venom" hat weiter Bärenkräfte am Boxoffice (Bild: Sony Pictures)

Zu Beginn eines weiteren sommerlichen Herbstwochenendes kann sich Venom" erst einmal an der Spitze der deutschen Kinocharts behaupten: Gestern kam Sonys Marvel-Film mit Tom Hardy in der Hauptrolle auf 35.000 Besucher, mit denen er 350.000 Euro umsetzte. Ein Gesamtwochenende zwischen 200.000 und 250.000 Zuschauer ist zu erwarten. Die Unglaublichen 2" ist dem Spitzenreiter aber auf den Fersen mit 33.000 Kinogängern und 275.000 Euro Kasse zu Beginn seines dritten Wochenendes. Die Pixar-Produktion steuert bis Sonntag auf 300.000 Besucher zu und könnte auch nach Umsatz noch den ersten Platz übernehmen.

Auf Platz drei hält sich "A Star Is Born", der sein zweites Wochenende mit knapp 20.000 Besuchern und 170.000 Euro Umsatz beginnt. Für den Film von und mit Bradley Cooper und mit Lady Gaga winken starke 150.000 Kinogänger - mehr als am Startwochenende. "Klassentreffen" hält sich als bester deutscher Film auf Platz vier mit knapp 15.000 Besuchern und 120.000 Euro Einspiel. Hier sollten bis zu 110.000 Zuschauer für das gesamte Wochenende möglich sein

Bester Neuling ist Smallfoot" auf Platz fünf. Der Animationsfilm von Warner Bros. startete in 544 Kinos mit 16.000 Besuchern und 115.000 Euro und steuert auf ein Gesamtwochenende mit etwa 120.000 Zuschauern zu. Auf Platz sieben folgt der neue Film von Christian Alvart: Seine Sebastian-Fitzek-Verfilmung Abgeschnitten" holte sich gestern in 196 Kinos 7500 Besucher und knapp 70.000 Euro Kasse. Ein erstes Wochenende um die 50.000 verkauften Tickets erscheint realistisch. Es ist Alvarts bereits zweiter Film in diesem Jahr: "Steig. Nicht. Aus." kam im April an seinem ersten Tag allerdings nur auf 1100 Besucher. Direkt dahinter geht auf Platz acht der raffinierte Thriller Bad Times at the El Royale" ins Rennen mit 4500 Zuschauern und 40.000 Euro Einspiel in 211 Kinos. Hier sollten für das gesamte Wochenende 40.000 Kinogänger möglich sein. Und auf Platz 15 startet noch The Happytime Murders" mit 2500 Zuschauern und 20.000 Euro Umsatz in 194 Kinos.