Produktion

Soderberghs Panama-Papers-Projekt landet bei Netflix

Netflix wird Steven Soderberghs prominent besetzten Film über die so genannten Panama Papers finanzieren und veröffentlichen.

09.10.2018 15:37 • von Jochen Müller
Steven Soderbergh (Bild: Kurt Krieger)

Netflix ist als Financier bei Steven Soderberghs Projekt über die so genannten Panama Papers an Bord gekommen und wird den Film auch veröffentlichen. Das berichten "Deadline.com". Ein Termin steht indes noch nicht fest.

Neu zu dem Ensemble, dem u.a. bereits Gary Oldman, Meryl Streep und Antonio Banderas angehören, ist David Schwimmer gestoßen. Er spielt den Anwalt einer Versicherungsgesellschaft, deren Klient, eine Reederei, nach einem Schiffsunglück, bei dem 20 ältere Passagiere ums Leben gekommen waren, feststellt, dass er aufs Kreuz gelegt worden war. Bei der Versicherungsgesellschaft handelte es sich um eine Briefkastenfirma. Nachforschungen führten zur Offenlegung der so genannten Panama Papers, die u.a. Informationen über Steuerschlupflöcher von Politikern und Prominenten enthielten.

Produziert wird Steven Soderberghs Film von Scott Z, der auch das Drehbuch geschrieben hat, Lawrence Grey, Gregory Jacobs und Michael Sugar.