Produktion

"Anfänger" in "Auerhaus"

Wolfgang Groos erzählt in "Enkel für Anfänger" von Leihomas und Opas, Neele Leana Vollmar in "Auerhaus" von Jugendlichen, die eine WG gründen. Beide vielversprechende Kinoprojekte wurden von Film- und Medienstiftung NRW gefördert, die außerdem zwei hochkarätige Serienprojekte unterstützt.

02.10.2018 16:54 • von Heike Angermaier
Wolfgang Groos und sein "Enkel für Anfänger" gehört zu den geförderten Projekten von Film- und Medienstiftung NRW (Bild: Constantin)

Wolfgang Groos, der zuletzt mit Hexe Lilli rettet Weihnachten" eine junge Heldin inszenierte, widmet sich in seiner neuen Regiearbeit der älteren Generation. In Enkel für Anfänger" erzählt er von Pensionären und ihren Erfahrungen als Leihomas und Leihopas. Claussen+Putz produziert den Film, in dem Heiner Lauterbach, Maren Kroymann und Günther Maria Halmer Hauptrollen übernehmen. Film- und Medienstiftung NRW fördert die Komödie mit der höchsten Summe für Kinoprojekte der gerade bekanntgegebenen Förderrunde. Studiocanal ist als Verleih an Bord, ARD Degeto als Sender. Weitere Rollen übernehmen laut Medienstiftung Barbara Sukowa, Paula Kalenberg, Tim Oliver Schulz und Palina Rojinski.

Oskar Roehlers von X Filme produziertes, lange geplantes Fassbinder-Biopic wird ebenfalls von der Filmstiftung unterstützt. Bavaria ist als Koproduzent an Bord. Neben Thomas Schmauser werden Moritz Bleibtreu Karoline Herfurth, Fritzi Haberlandt und Frederick Lau zu sehen sein. WDR und Arte sind Senderpartner.

Neele Leana Vollmar, die gerade noch Mein Lotta-Leben" in Szene setzt, ist als Regisseurin in der Pantaleon-Produktion Auerhaus" nach Bov Bjergs Jugendroman um eine WG von Schülern an Bord. Damian Hardung, Max von der Groeben, Luna Wedler und Ella Rumpf gehören zur Besetzung. Warner übernimmt den Verleih.

Filmstiftung unterstützt außerdem das Langspielfilmdebüt von KHM-Absolventin Mareike Wegner, Echo", ein Drama über eine kriegsversehrte Polizistin, das sie mit Petrolio Film auch selbst produziert. Valery Tscheplanowa, Ursula Werner und Andreas Döhler haben Rollen übernommen. Grandfilm und WDR sind Partner.

Mit Bettina Blümner fördert Filmstiftung das Drama einer weiteren Regisseurin. Ihr Hello My Friend" um drei Studenten, die in Kuba auf der Suche nach dem Bruder und eigentlich einer Beziehung sind, entwickelte sie mit Hilfe eines Wim Wenders Stipendium. One Two Films produziert mit ZDF und Arte als Partnern. Leonard Scheicher, Victoria Schulz und Hanna Hilfsdorf sollen das Trio spielen.

Kevin Lees deutsch-deutsche Geschichte Zwischen uns die Mauer" wird ebenfalls in der Produktion gefördert.

Die höchste Fördersumme, 1,5 Mio. Euro, ging an Elmar Fischers "Unsere wunderbaren Jahre" nach Peter Pranges gleichnamigen Roman um drei Fabrikantentöchter zur Zeit des Wirtschaftswunder. Elisa Schlott, Anna Maria Mühe und Vanessa Loibl spielen die Heldinnen der Mini-Serie von UFA Fiction. Die zweithöchste Fördersumme von einer Mio. Euro wurden der Serie "Wann sind wir da?" von Bantry Bay gewährt.

NRW förderte in seiner 167. Sitzung insgesamt 28 Projekte mit knapp sieben Mio. Euro.