Kino

Kinocharts Deutschland: Klassentreffen 200.000

Deutlich besser als von uns prophezeit hat sich "Klassentreffen 1.0" an seinem Startwochende in den deutschen Kinos entwickelt. Der neue Film von Til Schweiger ist nicht nur die klare neue Nummer eins der Kinocharts, sondern startet damit auch besser als der erste Film mit Schweiger in diesem Jahr, "Hot Dog".

24.09.2018 06:54 • von Thomas Schultze

DER SPITZENREITER

Deutlich besser als von uns am Freitag noch prophezeit, hat sich "Klassentreffen 1.0" an seinem Startwochende in den deutschen Kinos entwickelt. Der neue Film von Til Schweiger ist nicht nur die klare neue Nummer eins der Kinocharts, sondern startet auch besser als der erste Film mit Schweiger in diesem Jahr, Hot Dog", der im Januar mit 150.000 Besuchern angelaufen war. Knapp 200.000 Besucher lockte die Komödie in 628 gemeldete Kinos und spielte dabei 1,75 Mio. Euro ein. Der extrem gute Multiplikator im Vergleich zum Starttag, an dem "Klassentreffen" nur 15.000 Besucher gehabt hatte, legt nahe, dass der Film sein Publikum findet: Mit 310 Besuchern pro Kopie hatte er auch den besten Schnitt der Top 20. Allgemein sorgte der extreme Wettereinbruch ab Freitag dafür, dass sich die Filme in den deutschen Kinos viel besser schlugen, als es die Donnerstagszahlen vermuten ließen: Vor allem das ganz junge Publikum sorgte am Samstag und Sonntag für gut gefüllte Nachmittagsvorführungen .

DIE WEITEREN TITEL DER TOP 5

Weiter gut im Rennen ist Vorwochenspitzenreiter The Nun", der auf 115.000 Besucher und 1,05 Mio. Euro Umsatz kam. Auf Platz drei meldet sich Das Haus der geheimnisvollen Uhren"mit Jack Black und Cate Blanchett, den Eli Roth im Stil alter Amblin-Filme realisierte, mit soliden 100.000 Zuschauern und 750.000 Euro Umsatz. Direkt dahinter ging es massiv bergauf für Pettersson & Findus: Findus zieht um", der im Vergleich zum Startwochenende um ein Drittel zulegte und auf 92.000 Besucher und 600.000 Euro Umsatz kam. Und um das starke Kids-Wochenende abzurunden, legte auch Hotel Transsilvanien 3 - Ein Monster Urlaub" am zehnten Wochenende noch einmal klar zu und belegte mit 75.000 Besuchern und 530.000 Euro Einspiel den fünften Platz. Gesamt hat der Überraschungshit der Saison die 2,3-Mio.-Besucher-Marke geknackt und ist nunmehr der viertmeistgesehene Film des Jahres.

DIE WEITEREN NEULINGE DER TOP 20

Auf Platz neun startet Searching" mit 46.000 Besuchern und 410.000 Euro Einspiel in 216 Kinos. Der auf dem Filmfest München gefeierte Wackersdorf" holt sich mit 22.000 Zuschauern und 180.000 Euro Umsatz in 132 Kinos Platz 15.

DIE WEITEREN DEUTSCHEN PRODUKTIONEN DER TOP 20

Für Das schönste Mädchen der Welt" gab es am dritten Wochenende den siebten Platz mit 65.000 Besuchern und 500.000 Euro Einspiel. Gesamt passiert die romantische Highschool-Komödie von Aron Lehmann damit die 300.000-Besucher-Marke. Auf Platz zehn hält sich Mackie Messer - Brechts Dreigroschenfilm" ausgezeichnet mit 32.500 Zuschauern und 290.000 Euro Kasse am zweiten Wochenende. Der Film von Joachim Lang hatte auch den zweitbesten Schnitt des Wochenendes. Sauerkrautkoma" holte sich am siebten Wochenende Rang 14 mit 26.500 Kinogängern und 215.000 Euro Umsatz und ist nach dem Passieren der 900.000-Besucher-Hürde nun auf dem Weg zur Besuchermillion, die er vielleicht noch erreichen kann. Gundermann" belegt am fünften Wochenende Platz 18 mit 15.000 Besuchern und 125.000 Euro Einspiel. Gesamt ist die 250.000-Besucher-Marke in Reichweite.

Die Filme der Top 20 waren nach dem verpatzten Donnerstag immerhin noch gut für 1,0 Mio. verkaufte Tickets und 870.000 Euro Einspiel.