Kino

UPDATE: Kinocharts Deutschland Trend: Der Horror geht weiter

"The Nun" hatte zum Auftakt des Kino-Wochenendes in Deutschland erneut die Nase vorn und wird Platz eins der Kinocharts wohl auch an seinem zweiten Wochenende verteidigen können. In die Top fünf streben auch die Neustarts "Predator - Upgrade", "Book Club - Das Beste kommt noch" und "Mile 22".

14.09.2018 08:52 • von Jochen Müller
Weiter an der Spitze der deutschen Kinocharts: "The Nun" (Bild: Warner)

Mit 20.000 Besuchern und einem Einspiel von knapp 175.000 Euro belegte Corin Hardys The Nun" am gestrigen Donnerstag Platz eins in den deutschen Kinos und sollte seine Spitzenposition mit gut 150.000 Besuchern und einem Einspiel von rund 1,2 Mio. Euro am gesamten Wochenende verteidigen können. Platz zwei belegt der erfolgreichste Neustart des Wochenendes, Shane Blacks Franchise-Neustart Predator - Upgrade", der nach gut 15.000 Besuchern und knapp 170.000 Euro am Donnerstag insgesamt bei gut 100.000 Besuchern und knapp 1,2 Mio. Euro landen sollte. 70.000 Besucher und knapp 600.000 Euro sollten für einen weiteren Neustart, Bill Holdermans "Book Club - Das Beste kommt noch", drin sein, der am Donnerstag mit gut 9.000 Besuchern und 81.000 Euro Platz drei belegte. Um Platz vier deutet sich ein Dreikampf zwischen The Equalizer 2", Das schönste Mädchen der Welt" und dem neu gestarteten ""Mile 22" an, die nach Donnerstagszahlen zwischen 5.400 und 6.200 Besuchern und jeweils knapp 50.000 Euro Einspiel bei 50.000 Besuchern (350.000 Euro) landen könnten. In diesen Dreikampf könnte sich aufgrund des in der Regel deutlich höheren Faktors für Familienfilme auch noch der neu gestartete "Pettersson & Findus: Findus zieht um" einmischen, der aktuell mit etwas mehr als 5.000 Besuchern und knapp 35.000 Euro noch auf Platz zehn liegt. Ein weiterer Neustart, der Filmfest-München-Eröffnungsfilm "Mackie Messer - Brechts Dreigroschenfilm", belegt aktuell mit etwas mehr als 5.000 Besuchern und 44.000 Euro Platz sieben und sollte am gesamten Wochenende zwischen 35.000 und 40.000 Besuchern landen. Ein Top-Ten-Platz ist in jedem Fall drin. Mit knapp 10.000 Besuchern wird es ein weiterer Neustart, Hiromasa Yonebayashis Mary und die Blume der Hexen" gerade noch in die Top 20 rutschen; aktuell belegt er mit 1.400 Besuchern (16.000 Euro) Platz 19.