Kino

Neue Kategorie bei den Oscars

Bei der Oscar-Verleihung 2020 soll erstmals der beliebteste Film ausgezeichnet werden - und die Show soll kürzer werden.

09.08.2018 09:50 • von Heike Angermaier
Ein neuer Goldjunge soll vergeben werden, der für den beliebtesten Film (Bild: Kurt Krieger)

Die Oscar-Show soll kürzer werden und erstmals auch ein Preis für den beliebtesten Film vergeben werden. Um die Oscar-Übertragung wieder attraktiver zu machen, die Zuschauerzahlen gingen in den letzten Jahren zurück, beschloss die Academy of Motion Picture Arts and Sciences ab den Oscars 2020 einige Änderungen. So soll die Show gestrafft werden und maximal drei Stunden dauern. Das bedeutet, dass die Preisvergabe an weniger populäre Gewerke live in den Werbepausen weitergeht und erst später in geschnittener Form angehängt wird. Für mehr Attraktivität soll aber vor allem die neue Kategorie sorgen, die den Publikumsgeschmack in den Fokus rückt. Welche genauen Kriterien der beliebteste Film erfüllen soll, muss die Academy noch ausarbeiten.

Außerdem wird die Oscar-Verleihung 2020 um einige Tage früher stattfinden, nicht Ende Februar, sondern bereits am 9. Februar. Die nächsten Oscars werden am 24. Februar 2019 vergeben werden.

Diese Änderungen beschloss man im Zuge der Sitzung, in der John Bailey als Präsident bestätigt wurde.