Produktion

Levy und Dietl mit neuen Komödien und "TKKG" kehren zurück

Dani Levy und David Dietl haben mit "Die Känguru-Chroniken" und "Rate Your Date" neue Komödienprojekte, die in Berlin spielen, am Start. Zu den gerade von Medienboard geförderten Projekten gehört auch Robert Thalheims "TKKG".

01.03.2018 12:14 • von Heike Angermaier
Dani Levy wird von Medienboard unterstützt (Bild: Kurt Krieger)

Dani Levy und David Dietl bereiten neue, in Berlin spielende Komödien vor. Levy will die "Die Känguru-Chroniken" des Kreuzberger Kabarettisten Marc-Uwe Kling mit Hilfe von X Filme Creative Pool verfilmen. Darin kämpft das linksradikale Känguruh gegen einen rechtradikale Immobilienhai. Dietl nimmt das moderne Dating aufs Korn mit "Rate Your Date" und erzählt von Berliner Freunden, die eine App gegen böse Dating-Überraschungen entwickeln. The Amazing Film Company und SevenPictures sind Produktionspartner. Mit Nilam Farooq, Edin Hasanovic und Marc Benjamin gibt es bereits eine Besetzung, laut Medienboard, das das Projekt mit 900.000 Euro, der höchsten Summe in seiner neuesten Entscheidungsliste fördern.

Sophie Kluge wird ebenfalls mit Produktionsförderung unterstützt für ihre Tragikomödie Golden Twenties" um die Beziehung einer jungen Frau mit einem Schauspieler, mit der sie ihr Langfilmdebüt gibt. Amerikafilm und BerghausWöbke produzieren.

Nach über zehn Jahren ist ein neues "TKKG"-Kino-Abenteuer in der Vorbereitung. Robert Thalheim wird es nach der Vorlage der populären Kinderkrimis inszenieren und es mit seiner Kundschafter Film auch produzieren. Milan Peschel wird eine Rolle neben den jungen Protagonisten übernehmen. 2006 war TKKG - Das Geheimnis um die rätselhafte Mind-Machine" von Regisseur Tomy Wigand und Produzentin Uschi Reich von nicht ganz 400.000 Kinogängern in Deutschland gesehen worden.

Til Schweiger und seine Barefoot Films erhalten für das englischsprachige Remakes seines Hits Honig im Kopf" ebenfalls Unterstützung von Medienboard. Nick Nolte und Matt Dillon sollen Hauptrolle spielen. Vor einem Jahr hatte sich Michael Douglas ins Spiel gebracht.

In der Projektentwicklung wird Katja von Garnier für ihr späte Fortsetzung ihres Hits Bandits" gefördert und Philip Stölzl für eine neue "Frankenstein"-Varaition, die er zusammen mit Neue Schönhauser angeht.

Die komplette Liste finden Sie hier