Kino

Londoner Filmkritiker mögen "Three Billboards"

Martin McDonaghs" Three Billboards Outside Ebbing, Missouri" wurde bei den London Critics' Circle Awards zum besten Film des Jahres gewählt.

29.01.2018 06:20 • von Barbara Schuster
Räumte auch in London ab: "Three Billboard Outside Ebbing, Missouri" (Bild: Fox)

Martin McDonaghs Three Billboards Outside Ebbing, Missouri" wurde bei den London Critics' Circle Awards zum besten Film des Jahres gewählt. Zudem erhielt McDonagh den Preis für das beste Drehbuch und seine Hauptdarstellerin Frances McDormand ging mit dem Preis als beste Schauspielerin nach Hause. Zum besten Regisseur kürten die Londoner Filmkritiker Sean Baker für The Florida Project". Bester Schauspieler wurde Thimothée Chalamet für Call Me By Your Name". In den Nebendarstellerkategorien gewannen Lesley Manville (Der seidene Faden") und Hugh Grant (Paddington 2"). Zur besten britischen/irischen Schauspielerin wählte der Circle Sally Hawkins für Shape of Water", Maudie" und "Paddington 2". Daniel Kaluuya gewann als bester britischer/irischer Schauspieler. "Dunkirk" sicherte sich die Trophäe als bester britischer/irischer Film des Jahres. Zum besten fremdsprachigen Film kürte der Verband Elle" von Paul Verhoeven.