Kino

"Shape of Water" mit 13 Oscar-Nominierungen

Mit 13 Nominierungen geht "Shape of Water" als Favorit ins Oscar-Rennen. Darauf folgen "Dunkirk" mit acht und "Three Billboards Outside Ebbing, Missouri" mit sieben Nominierungen. Fatih Akins "Aus dem Nichts" ging leer aus.

23.01.2018 14:52 • von Thomas Schultze
Oscar-Favorit: "Shape of Water" (Bild: Fox)

Mit 13 Nominierungen geht Shape of Water" als Favorit ins Oscar-Rennen. Darauf folgen Dunkirk" mit acht und Three Billboards Outside Ebbing, Missouri" mit sieben Nominierungen. Sechsfach nominiert sind Die dunkelste Stunde" und Der seidene Faden". Alle diese Titel sind auch für den besten Film nominiert. Dazu kommen noch Call Me By Your Name", Get Out", Lady Bird" und Die Verlegerin". Für die beste Regie wurden Paul Thomas Anderson ("Der seidene Faden"), Guillermo Del Toro ("The Shape of Water"), Greta Gerwig ("Lady Bird"), Christopher Nolan ("Dunkirk'") und Jordan Peele ("Get Out").

Um den Oscar als beste Schauspieler kämpfen Timothee Chalamet ("Call Me By Your Name"), Daniel Day-Lewis ("Der seidene Faden"), Daniel Kaluuya ("Get Out"), Gary Oldman ("Die dunkelste Stunde") und Denzel Washington ("Roman Israel, Esq."). Und als beste Hauptdarstellerinnen wurden Sally Hawkins ("Shape of Water"), Frances McDormand ("Three Billboards Outside Ebbing, Missouri"), Margot Robbie (I, Tonya"), Saoirse Ronan ("Lady Bird"), Meryl Streep ("Die Verlegerin") nominiert. Ins Rennen um den Oscar als bester Nebendarsteller gehen Willem Dafoe (The Florida Project"), Woody Harrelson ("Three Billboards Outside Ebbing, Missouri"), Richard Jenkins ("Shape of Water?), Christopher Plummer ("Alles Geld der Welt") und Sam Rockwell ("Three Billboards Outside Ebbing, Missouri"). In der weiblichen Nebendarstellerkategorie finden sich Mary J ("Mudbound"), Allison Janney ("I, Tonya"), Lesley Manville ("Der seidene Faden"), Laurie Metcalf ("Lady Bird") und Octavia Spencer ("Shape of Water").

Damit sind im Grunde alle als Favoriten gehandelten Darsteller vertreten. Auffällig ist, dass The Disaster Artist" von James Franco komplett geschnitten wurde. Zumindest in der Kategorie Hauptdarsteller hatte man Franco erwarten dürfen, der bei den SAG Awards noch nominiert gewesen war, aber nach diversen Anschuldigungen wegen sexueller Übergrifflichkeiten in Ungnade gefallen ist.

Faith Akins Aus dem Nichts" ging leer aus. Mit "The Square", "Loveless" und "Eine fantastische Frau" wurden indes drei deutsche Koproduktion für den Auslands-Oscar nominiert. Außerdem wurden "Körper und Seele" und "L`Insulte" ausgewählt. Ebenfalls aus dem Rennen ist die deutsche Koproduktion Foxtrot".

Die Oscar-Nominierungen im Überblick