Kino

Golden Globe für "Aus dem Nichts"

Was "Toni Erdmann" im Vorjahr noch verwehrt blieb, ist "Aus dem Nichts" jetzt gelungen: er wurde mit dem Golden Globe ausgezeichnet.

08.01.2018 05:55 • von Jochen Müller
Hat einen Golden Globe gewonnen: "Aus dem Nichts" (Bild: Warner)

Aus dem Nichts" ist mit dem Golden Globe als bester nicht-englischsprachiger Film ausgezeichnet worden; eine Auszeichnung, die Maren Ades Toni Erdmann" im vergangenen Jahr noch verwehrt geblieben war. In der gleichen Kategorie geht Fatih Akins Cannes-Beitrag auch ins Rennen um eine Oscarnominierung, die am 23. Januar bekannt gegeben werden.

FFA-Präsident Bernd Neumann gratuliert: "Ich gratuliere Fatih Akin ganz herzlich zu seinem Golden Globe für 'Aus dem Nichts'. Es ist die erste Auszeichnung in dieser Kategorie für einen deutschen Film seit acht Jahren und ein großer Erfolg für den deutschen Film in Hollywood. Nun richten sich die Blicke auf den 23. Januar. Dann entscheidet sich, ob Fatih Akins außergewöhnlicher Film ins Rennen um eine Oscarnominierung geht - wir drücken die Daumen."

Kulturstaatsministerin Monika Grütters: "Der Golden Globe für das packende und zugleich beklemmende Gegenwartsdrama 'Aus dem Nichts' ist ein großer Erfolg für Fatih Akin und sein großartiges Team. Diese international herausragende Auszeichnung krönt seine beeindruckende Regiearbeit, mit der er die Geschichte um den NSU-Terror in Deutschland sensibel verarbeitet und seinem Star, der international gefragten Schauspielerin Diane Kruger, ein beeindruckendes Debüt in ihrer ersten rein deutschsprachigen Rolle ermöglicht hat. Umso mehr freue ich mich, dass mit der verdienten Ehre für Akins Meisterleistung auch unser Engagement zur Stärkung der kulturellen Filmförderung in Deutschland Anerkennung findet. Gute Filme entstehen eben nicht 'Aus dem Nichts' und Fakt ist, dass viele gute Filme - so wie auch dieser - ohne die Mittel der Filmförderung des Bundes nicht zu realisieren wären. Ich gratuliere Fatih Akin und seinem gesamten Team sehr herzlich und wünsche ihm mit diesem starken Rückenwind nun viel Glück für die Oscar-Verleihung im März."

Marco Wanderwitz, kultur- und medienpolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundetagsfraktion: "Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion gratuliert Regisseur Fatih Akin und allen Mitwirkenden zum Gewinn des Golden Globe. Die Auszeichnung ist ein großer internationaler Erfolg für den deutschen Film.

'Aus dem Nichts' wurde durch den Deutschen Filmförderfonds (DFFF), die kulturelle Filmförderung der Kulturstaatsministerin, die Filmförderungs- anstalt (FFA) und Länderfilmförderungen unterstützt. Der Film gewinnt Preise und zieht viele Zuschauer in die Kinos. Ein schöner Beleg dafür, dass Filmförderung in Deutschland funktioniert, und zwar künstlerisch wie wirtschaftlich.Die CDU/CSU-Fraktion wird sich in dieser Legislaturperiode für einen weiteren Ausbau und Optimierung der Filmförderinstrumente des Bundes einsetzen. Wir wollen die bestehenden Fördersysteme noch besser aufeinander abstimmen und die Förderbudgets weiter steigern. Außerdem wollen wir prüfen, ob der DFFF zu einer allgemeinen Förderung audiovisueller Inhalte (inklusive Serien oder Animationen) weiterentwickelt werden kann."

Vier Globes gingen an Martin McDonaghs Three Billboards Outside Ebbing, Missouri", der u.a. als bestes Drama ausgezeichnet wurde und dessen Hauptdarstellerin Frances McDormand ebenfalls einen Globe erhielt. Als bester Darsteller in der Drama-Kategorie wurde Gary Oldman (Die dunkelste Stunde") ausgezeichnet.

Der Golden Globe für den besten Film in der Kategorie Comedy/Musical ging an Greta Gerwigs Lady Bird", als beste Darsteller in dieser Kategorie wurden Saoirse Ronan ("Lady Bird") und James Franco (The Disaster Artist") ausgezeichnet.

Den Golden Globe für die beste Regie erhielt Guillermo del Toro ("Shape of Water"), für das beste Drehbuch wurde Martin McDonagh ("Three Billboards Outside Ebbing, Missouri") ausgezeichnet; die Nebendarsteller-Globes gingen an Allison Janney (I, Tonya") und Sam Rockwell ("Three Billboards Outside Ebbing, Missouri").

Der Golden Globe für die beste TV-Dramaserie ging an "The Handmaid's Tale", deren Hauptdarstellerin Elisabeth Moss ebenfalls ausgezeichnet wurde. Der Darstellerpreis in der TV-Dramaserien-Kategorie ging an Sterling K (This is Us"). Als beste Serie Musical/Comedy wurde "The Marvelous Mrs. Masel" ausgezeichnet, deren Hauptdarstellerin Rachel Brosnahan ebenfalls einen Globe erhielt. Der Darstellerpreis ging in dieser Kategorie an Aziz Ansari ("Master of None"). Bei den Miniserien/TV-Movie wurde Nicole Kidman für Big Little Lies" mit dem Darstellerinnenpreis ausgezeichnet; "Big Little Lies" erhielt ebenso einen Golden Globe. Als bester Darsteller wurde Ewan McGregor ("Fargo") prämiert.

Alle Golden-Globe-Gewinner im Überblick