Verkauf

Unternehmenstrio startet HDR10+-Standard

Panasonic, 20th Century Fox und Samsung Unternehmen beginnen ab sofort gemeinsam mit der Lizensierung von HDR10+ Produkten und Inhalten.

08.01.2018 09:39 • von Jörg Rumbucher

Die drei Gründungsunternehmen Panasonic, Samsung und das Filmstudio20th Century Fox haben gemeinsam mit der Lizensierung von HDR10+-Technologie bei Produkten und Inhalten begonnen. Laut Mitteilung haben sie dafür eine unabhängige HDR10+ Plattform geschaffen, die Metadaten für Content-Unternehmen, Ultra HD TVs, Blu-ray Discs, Blu-ray Player, Blu-ray Recorder und Hersteller von Set-Top-Boxen sowie SoC-Anbieter lizensiert. Voraussetzung dafür sei ein geringer Mitgliedsbeitrag. Verbraucher können den neuen Standard an einem eigenen Logo erkennen.

HDR10+ soll durch dynamisches Tonemapping die Darstellung jeder einzelnen Szene optimieren und leuchtende Bilder in bestmöglicher Qualität erzeugen.

Sobald das HDR10+-Programm frei zugänglich ist, werden die drei Gründungsunternehmen den Standard in allen künftigen Ultra HD Film-Veröffentlichungen, ausgewählten Fernsehern, Ultra HD Blu-ray-Playern/Recordern und weiteren Produkten integrieren.

Mehr als 25 Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen hätten bereits ihr Interesse signalisiert. Zu den ersten Streaminganbietern, die HDR10+ unterstützen, zählt Amazon Prime Video. Auch Warner Bros. Home Entertainment gehöre demnach zu den Unterstützern, um Inhalte von Warner Bros. auf HDR10+ kompatiblen 4K HDR TVs von Panasonic, Samsung oder anderen Herstellern zu ermöglichen.

Interessierte Unternehmen können sich auf der Website www.hdr10plus.org für einen Newsletter anmelden, der über technische Änderungen informiert. Darüber hinaus finden sich dort alle relevanten Informationen über das Lizenzprogramm inklusive der letzten Updates und Vereinbarungen. Zusätzlich wurden Ultra HD Blu-ray Metadaten Generierungs-Tools mit Dritten entwickelt, die bald für die neuesten Ultra HD Blu-ray Player auf dem Markt erhältlich sein werden.