TV

ZDF erneut Marktführer

Bereits kurz vor Jahreswechsel steht fest: das ZDF ist zum sechsten Mal in Folge die Nummer eins beim Gesamtpublikum.

28.12.2017 14:32 • von Jochen Müller
Zdf-Intendant Thomas Bellut kann sich erneut über die Marktführerschaft freuen (Bild: Carmen Sauerbrei)

Mit einem Marktanteil von 13,1 Prozent hat das ZDF die Marktführerschaft unter den TV-Sendern auch 2017 verteidigt und war damit nach eigenen Angaben zum sechsten Mal in Folge die Nummer eins. Das teilen die Mainzer heute mit. Auf den Plätzen folgen die ARD (11,3 Prozent), RTL (9,2 Prozent), Sat (6,7 Prozent), Vox (5,1 Prozent) und ProSieben (4,5 Prozent).

Wie das ZDF weiter mitteilt, habe man seine Rolle als Informationssender im Jahr der Bundestagswahl weiter ausgebaut. So sei die Wahlberichterstattung im ZDF von insgesamt 32,72 Mio. Zuschauern gesehen worden; das entspricht einem Marktanteil von 44 Prozent. Mit durchschnittlich 3,83 Mio. Zuschauern (MA: 14 Prozent) war das "heute-journal" außerdem erneut das erfolgreichste Nachrichtenmagazin im deutschen Fernsehen.

Punkten konnten die Mainzer auch im fiktionalen Bereich. So war "Die Toten vom Bodensee: Die Braut" mit 8,11 Mio. Zuschauern (MA: 23 Prozent) der meistgesehene ZDF-Film des Jahres 2017. Nur knapp an der Acht-Mio.-Zuschauer-Marke scheiterte das Wilsberg"-Weihnachtsspecial "Alle Jahre wieder" (7,96 Mio. Zuschauer / MA: 23,4 Prozent).

Meistgesehene Sendung des Jahres 2017 im ZDF war die Übertragung des Confed-Cup-Finales zwischen Chile und Deutschland, die am 2. Juli auf 14,86 Mio. Zuschauer (MA: 42,7 Prozent) gekommen war.