Festival

Klappe Auf! zum Dritten

Am 10. November startet das dritte barrierefreie Kurzfilmfestival Klappe Auf!, das gehörlosen und blinden Menschen Film näher bringen möchte. Die Besonderheit des Festivals ist, dass es in Konzeption, Programmauswahl und Moderation gemeinsam von unterschiedlichen Menschen, mit und ohne Behinderungen, organisiert und durchgeführt wird.

07.11.2017 14:35 • von Barbara Schuster
Klappe Auf! heißt es vom 10.-12. November in Hamburg (Bild: Festival)

Am 10. November startet das dritte barrierefreie Kurzfilmfestival Klappe Auf!, das gehörlosen und blinden Menschen Film näher bringen möchte. Die Besonderheit des Festivals ist, dass es in Konzeption, Programmauswahl und Moderation gemeinsam von unterschiedlichen Menschen, mit und ohne Behinderungen, organisiert und durchgeführt wird.

Präsentiert werden dieses Jahr 35 Kurzfilme zum Thema "Gelegenheiten", Kurzfilme aus der Türkei sowie ein Programm für Kinder. Die Vorführungen im Metropolis Hamburg werden live vor Ort von professionellen Schauspielern und Sprechern eingesprochen. Die Scripte werden im Vorfeld von einem Sehenden und einem Blinden erstellt. Für Blinde gibt es dann zu Beginn der jeweiligen Programmblöcke einen Kopfhörer, für Gehörlose Gebärdendolmetscher. Fatih Akin ist erneut Schirmherr des von der Evangelischen Stiftung Alsterdorf veranstalteten Festivals. »Als erstes Festival dieser Art sind wir national und auch international mittlerweile zu einem wichtigen Rat- und Ideengeber geworden. Es geht uns vor allem darum, Menschen gleichberechtigt an allen gesellschaftlichen Prozessen zu beteiligen, die Barrierefreiheit in Kunst und Kultur weiter auszubauen und Integration zu leben", so Festivalleiter Andreas Grützner.

Die 35 ausgewählten Produktionen konkurrieren um die mit insgesamt 3000 Euro dotierten drei Jurypreise, um den Publikumspreis (1000 Euro) sowie den Sonderpreis des Festivalteams (1000 Euro).

Alle Infos unter: www.klappe-auf.com