TV

Einschaltquoten: "The Voice of Germany" mit neuem Bestwert

Die bei ProSieben ausgestrahlte Folge der Castingshow holte gestern Abend den besten 14/49-Marktanteil seit drei Jahren. In der ARD debütierte der "Barcelona-Krimi" vor mehr als fünf Mio. Zuschauern, verfehlte aber den Tagessieg bei den Einschaltquoten.

03.11.2017 09:31 • von Jochen Müller
Die "Voice of Germany"-Jury 2017 (v.l.n.r.): Smudo, Michi Beck, Yvonne Catterfeld, Samu Haber und Mark Forster (Bild: Richard Hübner/ProSiebenSat.1)

Die Castingshow "The Vocie of Germany" eilt von Erfolg zu Erfolg. Mit einem Marktanteil von 24,9 Prozent, das ist knapp ein Prozentpunkt mehr als in der Vorwoche, sicherte die gestern bei ProSieben ausgestrahlte Show dem Sender souverän Platz eins in der Primetime in dieser Zielgruppe. Der 14/49-Marktanteil von "The Voice of Germany" war damit so hoch wie seit Ende Oktober 2014 nicht mehr. Die Gesamtreichweite lag mit 4,1 Mio. Zuschauern (MA: 13,7 Prozent) leicht über Vorwochenniveau.

Den Tagessieg beim Gesamtpublikum holte sich die ZDF-Trödelshow "Bares für Rares", die gestern einen neuerlichen Ausflug in die Primetime unternommen hatte und dabei 5,89 Mio. Zuschauer (MA: 18,2 Prozent) vor die Bildschirme locken konnte. Damit lag die Show leicht über dem Wert ihres zweiten Primetime-Ausflugs im Juli, verfehlte jedoch im Gegensatz zu ihrer Primetime-Premiere im Juni erneut die Sechs-Mio.-Zuschauer-Marke. Bei den 14- bis 49-Jährigen konnte "Bares für Rares" ebenfalls punkten und kam auf einen Marktanteil von 10,3 Prozent.

Eine Premiere gab es gestern Abend in der ARD: Oscargewinner Jochen Alexander Freydank inszenierte mit "Über Wasser halten" den ersten "Barcelona-Krimi". Er blieb mit 5,07 Mio. Zuschauern (MA: 15,7 Prozent) deutlich hinter den Werten der in den vergangenen zwei Wochen ausgestrahlten "Usedom"-Krimis zurück, die knapp unter bzw. über der Sechs-Mio.-Zuschauer-Marke lagen.

Bei den 14- bis 49-Jährigen konnten neben "The Voice of Germany" und "Bares für Rares" auch die RTL-Actionserie Alarm für Cobra 11 - Die Autobahnpolizei" (15,7 Prozent) und die anschließende Krimiserie "Bad Cop" (zwölf Prozent) noch einen zweistellige Marktanteile erzielen. Die erste von drei Folgen der Sat-Krimiserie Criminal Minds" verfehlte diese Marke mit 9,7 Prozent noch knapp, die beiden weiteren lagen mit jeweils sieben Prozent schon deutlich darunter.

Vox kam in dieser Zielgruppe mit The Dark Knight Rises" gestern Abend auf einen Marktanteil von 6,8 Prozent und setzte sich nicht nur im Filmduell gegen Wall Street" (3,4 Prozent) bei Kabel eins, sondern auch gegen die RTL-II-Formate "Kochprofis" und "Frauentausch" (drei bzw. 3,8 Prozent) durch.