Kino

Kinocharts USA: Tom Cruise ringt um Platz eins

Nach dem jetzigen Stand der Dinge wird Tom Cruise mit seinem "Barry Seal - Only in America" haarscharf die Spitzenposition der amerikanischen Kinocharts übernehmen - "Kingsman: The Golden Circle" und "ES" folgen ihm auf den Fersen.

01.10.2017 12:48 • von Thomas Schultze
Tom Cruise zielt mit "Barry Seal" auf Platz eins (Bild: Universal)

Nach dem jetzigen Stand der Dinge wird Tom Cruise mit seinem Barry Seal - Only in America" mit einem voraussichtlichen Einspiel von 16,55 Mio. Dollar haarscharf die Spitzenposition der amerikanischen Kinocharts übernehmen - in Deutschland wurde die Satire von Doug Liman bereits Anfang September gestartet und kam auf knapp 300.000 Besucher. Kingsman: The Golden Circle" liegt knapp dahinter mit 16,5 Mio. Dollar, womit die Fortsetzung von "Kingman: The Secret Service" nach dem zweiten Wochenende gesamt bei soliden 66,2 Mio. Dollar Boxoffice läge. Und "ES" folgt auf Platz drei mit 16,2 Mio. Dollar, womit ein Gesamtergebnis von überwältigenden 290 Mio. Dollar zu Buche schlägt. In den nächsten Tagen wird die Stephen-King-Verfilmung von Andres Muschietti als erster September-Start der Geschichte und als zweiter Film von Warner Bros. in diesem Jahr die 300-Mio.-Dollar-Hürde nehmen.

The Lego Ninjago Movie" belegt mit 11,6 Mio. Dollar am zweiten Wochenende Platz vier und kann ein eher enttäuschendes Gesamtergebnis von 35,1 Mio. Dollar vorweisen. Flatliners" mit Ellen Page und Diego Luna, das für 17 Mio. Dollar entstandene Remake des SF-Thrillers Flatliners - Heute ist ein schöner Tag zum Sterben" mit Julia Roberts aus dem Jahr 1990, der damals im Zuge des Erfolgs von Pretty Woman" 61,5 Mio. Dollar einspielen konnte (und in Deutschland auf 1,85 Mio. Besucher kam), ist mit 5,5 Mio. Dollar in 2552 Kinos eine Totgeburt.