Kino

Kinocharts Österreich: "Bullyparade - Der Film" verdrängt "Grießnockerlaffäre"

Auch in den österreichischen Kinocharts hat "Bullyparade - Der Film" am vergangenen Wochenende Platz eins übernommen.

21.08.2017 13:26 • von Jochen Müller
Reminiszenz an Österreich in "Bullyparade - Der Film": Sissi und Franz (Bild: Warner Bros. Ent./herbX film)

Mit Figuren wie Sissi und Franz hat Bullyparade - Der Film" wie auch schon die TV-Comedyserie, die in diesem Jahr ihr 20-jähriges Jubiläum feiert, eine Reminiszenz an die glorreichen Zeiten Österreichs zu bieten. Und das Kinopublikum dort dankt das offenbar auch, denn mit einem Einspiel von 685.000 Euro (inkl. Previews) hat das neueste Werk von und mit Michael Bully Herbig, Rick Kavanian und Christian Tramitz an seinem Startwochenende souverän Platz eins der österreichischen Kinocharts übernommen. Platz zwei belegte der Spitzenreiter der Vorwoche, die Eberhoferkrimi-Verfilmung Grießnockerlaffäre", die nach einem Wochenendeinspiel von 142.000 Euro insgesamt bei 836.000 Euro steht. Eng beieinander lagen die Titel auf den Plätzen drei bis fünf der österreichischen Kinocharts, die allesamt noch ein sechsstelliges Einspiel erzielen konnten: Planet der Affen: Survival" (WE: 114.000 Euro; gesamt: 922.000 Euro), der neu gestartete Bigfoot Junior" (WE: 112.000 Euro; inkl. Previews: 142.000 Euro) und Ich - Einfach unverbesserlich 3" (WE: 108.000 Euro; gesamt: 3,87 Mio. Euro).

Keinem weiteren Neustart gelang am vergangenen Wochenende der Sprung in die Top 20 der österreichischen Kinocharts.