Digitaler Vertrieb

Netflix zu "Sense8"-Fortsetzung: "Wir können es nicht"

Trotz Fanprotesten wird Netflix seine Entscheidung, die Serie "Sense8" zu beenden, nicht revidieren.

12.06.2017 09:29 • von Jörg Rumbucher

Die Ankündigung von Netflix, eine seiner Vorzeigeserien nicht fortzusetzen, hatte erstmals in der Geschichte des Unternehmens zu einer Art Protestwelle über die Programmpolitik des Streaminganbieters geführt. Im Netz hatten sich Fans von "Sense8" organisiert, um eine weitere Staffel von "Sense8" zu erreichen. So wurde unter anderem auf change.org eine Onlinepetition verfasst, der sich bisher 490.000 Unterzeichner anschlossen.

Auf dem "Sense8"-Eintrag der Blogging-Plattform Tumblr erklärte Netflix oder dem Unternehmen nahestehende Offizielle, dass es definitiv keine Fortsetzung geben werde. Unter der Überschrift "An unsere Sense8-Familie" heißt es: "Wir haben die Petitionen gesehen. Wir haben die Nachrichten gelesen (...) Der Grund, warum wir so lange gebraucht haben, um euch Bescheid zu sagen liegt darin, dass wir lange und mühevoll darüber nachgedacht haben, wie wir es bei Netflix machen könnten, aber unglücklicherweise können wir es nicht."

Auf diese Weise verweigert sich Netflix erneut einer eindeutigen Aussage, weshalb die Serie der Wachowski-Schwestern zwingend eingestellt werden musste. So gilt weiterhin Reed Hastings Aussage, dass Eigenproduktionen häufiger schneller beendet werden sollen, um andere Projekte mit mehr Risiko anzugehen.