Kino

CEO Steven Schoch verlässt Miramax

2012 war CFO Steven Schoch zum CEO bei Miramax ernannt worden. Jetzt verlässt er das Unternehmen.

28.12.2016 07:52 • von Jochen Müller

CEO Steven Schoch verlässt Miramax noch in diesem Jahr. Bis ein Nachfolger von Schoch, der 2012 vom CFO zum CEO ernannt wurde, gefunden ist, übernimmt Chairman Nasser Al-Khelaifi vorübergehend dessen Aufgaben.

Miramax war in den späten 1970er Jahren von den Weinstein-Brüdern gegründet worden. Die Weinsteins machten Miramax zu einem veritablen Filmstudio mit einer umfangreichen und namhaften Library. 1993 verkauften sie es an Disney, das Miramax Ende 2010 seinerseits an ein Investorenkonsortium veräußerte (wir berichteten). Aktuell befindet sich Miramax komplett im Besitz der beIN Media Group.

Jüngster Titel in der rund 800 Filme umfassenden Library von Miramax ist Craig Gillespies "I, Tonya" mit Margot Robbie in der Hauptrolle der Eisläuferin Tonya Harding. Darüber hinaus fungiert Miramax aktuell als Ko-Finanzier von "Labyrinth", in dem Johnny Depp in dem Mordfällen der Rapper Tupac Shakur und Biggie Smalls ermittelt.